Ach du liebe Zeit.....

Biologisch Artgerechte Rohfütterung

Ach du liebe Zeit.....

Beitragvon Janis » 02.11.2012 09:18

Ich erinnere mich zurück (zu einer Zeit, als Dosenfutter kaum auf dem Markt war...): Unser erster Hund wurde einfach ernährt. Mit Fleisch aller Art, Innereien, Gemüse und Hundeflocken.

Und war NIE KRANK!!!

Heute höre ich nur noch von kranken und anfälligen Hunden - könnte es sein, vorsichtige Frage, dass mans einfach auch übertreibt mit dem Errechnen eines "Hundespeiseplans"???? :boys_0137:

Ich lass die Frage mal so stehen....

Janis
Janis
 
Highscores: 22

Re: Ach du liebe Zeit.....

Beitragvon ayra » 02.11.2012 10:07

Ich glaube auch, dass man da keine Wissenschaft draus machen muss.
Macht man für seine Kinder ja auch nicht... die werden auch einfach nur ernährt. Oft sogar mit gar nicht mal so gesundem Zeug....

Was ich aber nach wie vor für wichtig halte, das ist das Calcium.
Davon braucht ein Hund einfach mehr und das sollte man auch zugeben.
Wenn ich damit schludere, sehe ich das ganz schnell am Fell meiner Hunde.
Ok... ich sehe es und kann dann auch drauf reagieren.

Ich hab mir eine Tabelle gebastelt um mal den Überblick zu kriegen.
Mittlerweile nutze ich sie nicht mehr, aber eine Weile fand ich das gut.. Es gibt Sicherheit.
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Ach du liebe Zeit.....

Beitragvon Grisu » 02.11.2012 10:24

Mal die Frage, die Hunde, von denen du hörst, werden die alle gebarft? Oder sind das Hunde, die Fertigfutter bekommen?

Wobei die Zucht heute auch eine große Rolle spielt, wahllose Vermehrungen, wo nicht auf Krankheiten geachtet wird und unseriöse Züchter, die nur auf Linie und Schönheit züchten, das sind Gründe, warum viele Hunde heute krank sind. Jahrzehntelanges füttern mit Billigfutter ist sogar schon nachgewisen worden, dass das auf spätere generationen krank macht
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Ach du liebe Zeit.....

Beitragvon Janis » 03.11.2012 08:12

Beides @Grisu. Es hält sich die Waage. Und auch ich habe beides versucht und derzeit ein Mittelmaß gefunden, aber ich gehe nicht mit der Waage dran und fahre wohl anscheinend gut damit, denn der lange Zeit darmkranke Hund hat seitdem nie wieder Darmprobs gehabt.
Auf Calcium achte ich auch; da meiner keine Knochen mag, gibts Hüttenkäse, Joghurt und Co.
Und Vitamine/Mineralien - sollte er mal "meutern" hinsichtlich Gemüse (Obst fraß er noch nie, er mag nichts, was auch nur annähernd süß schmeckt), dann gebe ich kurmäßig eine entsprechende Paste ins Futter.

Es ist ja ok, wenn man drauf achtet, das tue ich doch auch - aber mir kommt das einfach immer mehr (NICHT bezogen speziell auf hier!!!) total übertrieben vor...

Nur meine unmaßgebliche Meinung... :boys_0137:

Janis
Janis
 
Highscores: 22

Re: Ach du liebe Zeit.....

Beitragvon Grisu » 03.11.2012 09:15

Dir Frage kommt ein wenig so rüber, als wenn nur gebarfte Hunde krank sind. Ich seh das ein wenig zwiespältig, denn man kann auch mit barf falsch ernähren (z.B. nur Muskelfleisch), das ist hier im Forum aber glaub ich jedem klar ;) Fertigfutter ist auch nicht gleich Fertigfutter, da muss man auch unterscheiden zwischen Discount/Supermarktfutter und hochwertiges Futter, egal ob Dose oder Trocken. Wenn Grisu keine Allergie hätte, würd ich glaub ich auch teilbarfen. Fakt ist halt, das grade in billigem Futter zuviel schädliche Konservierungsstoffe enthalten sind, und die über Generationen hinweg krank machen. Aber wie ich schon sagte, insgesamt spielen glaub ich mehrere Faktoren eine Rolle.

Wenn du jetzt drauf anspielst, dass Barf schon fast eine Religion ist... Ja, da hast du recht, viele wiegen alles auf ein gramm ab, das find ich auch übertrieben, da schließe ich mich Ayra an, man muss erstmal ein Gefühl dafür bekommen und dann geht das von alleine. Ich denke, wenn der Hund über ca. 1 Monat alles erhält, ist es OK. Also wenn man mal z.B. wegen Urlaub 1 Woche sehr einseitig ernähren würde, würde das den Hund nicht gleich umbringen, wir essen auch zeitweise mal ungesund ;) Wenn ich an unsere Urlaube damals denke, 1 Woche Dose, wir liebten Bohneneintöpfe, die gab es überwiegend. Oder denk mal an das Djungelcamp, wenn die pech haben, essen die 2 Wochen fast nur Reis und Bohnen. Wenn das so schlimm wäre, würde das niemand zulassen.

Also im Prinzip hast du hier 2 Themen angesprochen, einmal die Gesundheit der Hunde allgemein (Zucht, Haltung, Futter, man könnte ewig darüber diskutieren, grade was Züchter usw. angeht) und dann Barf und seine "Anhänger" :)
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Ach du liebe Zeit.....

Beitragvon ayra » 03.11.2012 10:33

Ich empfinde jeglichen Fanatismus für fehl am Platz.
Ob das nun die 150% Barfer sind, die über jegliche lebensmittelchemische Zusammensetzungen Bescheid wissen oder ob das die hardcore-Veganer sind...

Wichtig für den Hund bleibt die Vielfältigkeit der Ernährung und der Verzicht auf Gewürze.
Den Hund mit den "Mittagessensresten" vom menschlichen Tisch zu ernähren, halte ich auch für schädlich. Leider ist das hier in der ländlichen Gegend eine weitverbreitete Tradition...

Einige profunde Barflektüren warnen übrigens davor, den Calciumbedarf vom Hund durch Quark und Co. ausgleichen zu wollen. Ich hab sogar mal gelesen, dass sich das gegenteilig auswirken könnte.
Daher bleibe ich bei fein gemalenen Eierschalen, ab und an Putenhals... und Quark, Joghurt etc. gibt´s eh mit dem Grünzeug aus dem Garten...
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Ach du liebe Zeit.....

Beitragvon Janis » 04.11.2012 09:04

Die letzte Antwort sprach mir echt aus dem Herzen - und bestätigt mich in meiner Fütterungsweise, die echten Barfern wohl die Schuhe ausziehen würde....
(Nur am Rande: Da mein Hund kein Rind verträgt und ich nicht das Geld habe, um dauerhaft Pferd und Lamm zu füttern, gibts bei uns meist Geflügel. Und das, weils mir - Bio kann ich mir leider auch nicht leisten - gedünstet, denn Discounterfleisch wage ich nicht pur zu geben)

Und so bekommt mein Wau meist gedünstetes Geflügel, Gemüse aller (hundegeigneten) Art (roh und gedünstet!), ab und zu Reis oder Vollkornnudeln oder Kartoffeln, Hüttenkäse,

ops, meimn PC will nicht mehr, ich schicks mal eben ab; sollte es gehen, schreib ich noch weiter

Oki, PC noch da, also: dazu getrockneten Lammpansen, getrocknete Lammlunge, getrockneten Pferdelunge. Und Olivenöl sowie eben kurmäßig eine Vitamin-Mineralpaste.

Sollte jemand meinen, es fehle ihm etwas Wesentliches, dann bitte sagen, ich füge es gerne zu! Ernst gemeint! Aber hinzugefügt: Knochen frisst er nicht, er mag sie nicht.

Aber irgendwo - ähm: In den ärmern Ländern würden sich die Kinder die Finger nach dem lecken, was mein HUND bekommt und irgendwie, ich schäme mich fast dafür..... :boys_0137:

Versteht ihr?

Janis
Janis
 
Highscores: 22

Re: Ach du liebe Zeit.....

Beitragvon ayra » 04.11.2012 10:38

Für deine Ernährungsweise gibt´s auch einen Namen, der mir grade entfallen ist... :lol:
Du hast jedenfalls auch ieine Fraktion hinter dir.

Was bei dir m.E. fehlt, sind
1x die Woche Innereien
1x die Woche Fisch

Da du auch Kohlehydrate verfütterst, denke ich, ist es nicht so schlimm, dass Du nur hochwertiges Fleisch verfütterst. Ich verfüttere gerne auch Pansen, Blättermagen, Luftröhren und dergleichen.
Von Knochen halte ich mich, bis auf Putenhälse, auch fern...

und, wie schon erwähnt, die gemahlenen Eierschalen.

Du könntest das Öl variieren. Olivenöl ist zwar lecker (finde ich :yes:) aber könnte etwas mehr Omega 3 Fettsäuren haben. Probier doch mal Rapsöl und ab und an mal etwas Leinöl oder Lachsöl (Kapseln vom Discounter)

Schau mal hier: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Ach du liebe Zeit.....

Beitragvon Janis » 04.11.2012 11:03

Hab ich vergessen zu erwähnen: Er bekommt jede Woche Innereien - Magen, Pansen, Herz, Leber, Lunge (einiges hatte ich allerdings schon erwähnt; mal genau lesen??).

Aber eben alles gedünstet, weil Geflügel. Alles klar? Öl (Oliven - oder Distel~) kriegt er auch. Lachsöl > Fisch = geht nicht.

PS: Fisch verträgt er ebensowenig wie Rind, da ist nix zu machen. Allergie.
Janis
 
Highscores: 22

Re: Ach du liebe Zeit.....

Beitragvon ayra » 04.11.2012 11:12

Sorry... für´s nicht genau gelesen haben....
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Ach du liebe Zeit.....

Beitragvon Janis » 04.11.2012 11:27

Machte nix *ggg* - hab auch nicht alles erwähnt ;)
Janis
 
Highscores: 22

Re: Ach du liebe Zeit.....

Beitragvon Tessabelle » 09.03.2013 19:50

Hi,
Also ich denke nicht unbedingt das das nur eine Sache des Futters ist...
Bei Menschen sind die Allergien und Unverträglichkeiten auch mehr geworden. Ich denke ein Großteil der Symptome sind einfach eine Folge unserer Umwelt.

Aber sicher kann man mit einem falschen Futterplan viel kaputt machen.

Mmh, aber ich muss schon sagen, soviel Gedanken wie um das Futter meiner Hunde mache ich mir über uns nicht...

Heute eingekauft:
Hunde: Yoghurt, Eier, Quark, Möhren, Salat, Fenchel,
Frauchen (für die Nachtschicht), 3x Tütensuppe und ne Dose Ravioli :lol:
Tessabelle
 
Highscores: 22

Re: Ach du liebe Zeit.....

Beitragvon Grisu » 09.03.2013 20:38

Hahaha, das Einkaufsverhalten kommt mir so bekannt vor ;) Wobei, wenn Grisu nicht grade allergisch wäre, würde er sicher auch das ein oder andere ungesunde von mir bekommen. Nur verträgt er sowas erst garnicht.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Ach du liebe Zeit.....

Beitragvon Tessabelle » 09.03.2013 21:38

Grins,
Tess verträgt auch nicht alles, ist aber gsd kein mäkeliger Typ
Tja und Paula, das ist nicht nur unsere Biotonne, nein sie frisst alles, wirklich alles. Und wenn Frauchen nicht rechtzeitig bei ihr ist, landet auch mal ne Suppe samt Gefriertüte im Magen... :sauerlilac:
Tja und nachdem man beim TA einen auf sterbenden Schwan gemacht hat, wird am Thresen erstmal ne Handvoll Leckerchen abgestaubt....
Gsd verträgt sie alles :lol:

Edit: doofe automatische Worterkennung, wer Fehler findet darf sich amüsieren und bei Bedarf weiter verwenden :0337rainbow:
Tessabelle
 
Highscores: 22


Zurück zu "B.A.R.F"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 1 Gast