Barfmahlzeit für den Urlaub einkochen

Biologisch Artgerechte Rohfütterung

Re: Barfmahlzeit für den Urlaub einkochen

Beitragvon Grisu » 03.02.2014 15:29

Mir geht es da mit Grisu genau so. Getreide geht garnicht, nur Reis verträgt er, aber selbst Hirse, Dinkel etc. geht nicht. Und Lachs z.B. ist die Härte, darauf reagiert er bisher am heftigsten, die Tierärztin hat gestaunt, als ich ihr das gesagt hatte. Ich bin froh, dass es heutzutage schon genut Barfshops gibt, wo man sich problemlos Frischfleisch besorgen kann.

Zum einkochen, wo hast du dir die Gläser gekauft? Wüsste spontan nicht, wo man die bekommen kann
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Barfmahlzeit für den Urlaub einkochen

Beitragvon CrazyHound » 03.02.2014 16:54

Die allergie / unverträglichkeit gegen gewisse Lebewesen nimmt immer mehr zu. Fisch ist zum Glück eher selten, wobei bei der Schwermetallbelastung ja viele eh keinen Fisch mehr füttern. Ich find das zeug is immer noch gesünder als es schädlich ist.. die menge macht das gift.
Aber gerade die unverträglichkeit Rind gegenüber ist schon imens. Ich bin nur froh das wir das nicht haben, auf lachs stehen meine ja total... allerdings auch auf Haferflocken und Nudeln, die sind halt raus.

Die Gläser habe ich jetzt bei *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** bestellt, hatte da sowieso noch nen gutschein, weis nicht ob die vielleicht sogar woanders noch günstiger wären. Ansonsten kann man auch Gläser von gekauften sammeln.. wir essen aber eher weniger Zeug aus dem Glas (und wenn sinds nur kleine gläser), deswegen musst ich kaufen. Musst aber arg drauf achten ob die Deckel noch ok sind und von kram was in essig eingelegt ist, dünsten die deckel wohl weiterhin den geschmack aus, auch wenn sie sauber sind.
Viele Grüße
Sandra mit Frau Hund (Samantha) und Mister Senior (Henry)
Benutzeravatar
CrazyHound
 
Beiträge: 253
Registriert: 01.2014
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Sir Henry / Samantha
Wurfdaten: 01.01.2003 / 01.05.2007
Rasse oder Mix: NSDT-R / KlM-BC-LR

Re: Barfmahlzeit für den Urlaub einkochen

Beitragvon Grisu » 03.02.2014 20:12

Rind verträgt Grisu zum Glück auch, ist unser Hauptfleisch. Lediglich Pansen und Blättermagen gehen nicht. Naja, ich werd ihn wohl trotzdem alt bekommen denk ich ;)

OK, also Marmeladengläser dürften gehen? Muss mal gucken, ein Jacky frisst ja nicht so viel, wie große Hunde :grins: Sonst schau ich mal, wo ich was bekommen kann. Wie oft kann man die denn wohl nutzen, bevor sie den Geist aufgeben? Und Einmachgläser gehen nicht so gut? Hab nicht ganz verstanden, warum du die nicht nehmen willlst,kenn das von meiner Oma noch, die hat alles in Einmachgläsern eingemacht.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Barfmahlzeit für den Urlaub einkochen

Beitragvon CrazyHound » 04.02.2014 06:38

Grisu hat geschrieben:OK, also Marmeladengläser dürften gehen? Muss mal gucken, ein Jacky frisst ja nicht so viel, wie große Hunde :grins: Sonst schau ich mal, wo ich was bekommen kann. Wie oft kann man die denn wohl nutzen, bevor sie den Geist aufgeben?

Ja, Marmeladengläser gehen auch, ist ja auch viel wirtschaftlicher gebrauchte gläser zu nutzen, als neue zu kaufen! Musst dir halt den Deckel genau anschauen, wenn der irgendwo nicht ok ist zieht der kein Vakuum mehr. Also anschauen ob da irgendwo verfärbungen sind (der "geruch" geht auf das einmachgut dann ev. über) und ob sie dicht abschliessen (Wasser ins Glas, zudrehen und umdrehen.. darf nix raus fliessen). Beim öffnen solltest du nicht mit irgendwas druntergehebelt haben (verbiegt dann).
Schlussendlich kannste die teile unendlich oft verwenden wenn sies mitmachen und du immer genau prüfst.
Im Geschirrspühler sauber machen, 10min bei kochendem Wasser sterilisieren.. feddich und rein imt dem Einmachzeug!

Wenn du es nur für dich daheim haben möchtest, als notfallration.. da würde ich mir den riesen aufwand mit dem einkochen gar nicht machen. Da würde ich das Fleisch gut durchkochen und heiss ins Glas füllen. Nen bisschen Luft nach oben lassen und das ganze dann einfach umdrehen. Nach der Methode sollte sich das ganze ca. 3-6 monate im Kühlschrank halten und es ist viel energiesparender in der herstellung. Muss aber halt im Kühlschrank gelagert werden, deswegen ist diese methode für mich raus, fürn Urlaub.

Grisu hat geschrieben:Und Einmachgläser gehen nicht so gut? Hab nicht ganz verstanden, warum du die nicht nehmen willlst,kenn das von meiner Oma noch, die hat alles in Einmachgläsern eingemacht.

Meinst du die Weck-Gläser? Ich denke vom Einmachen her isses gleich. Aber fürn Urlaub unpraktischer. Würd ich sowas daheim nutzen wäre es auch was anderes.
Die Weck-Gläser schliessen ja nicht über einen Schraubverschluss sondern haben einen Glasdeckel welcher mit einer Klammer solange gehalten wird, bis das Vakuum komplett gezogen ist und das Ganze erkaltet ist. Dann wird die Klammer entfernt und der Glasdeckel hält von alleine. Wenn man das ganze nun im Auto transportiert ist der Deckel vom Weck-Glas sensibler als der vom Twist-Off. Beim Twist-Off dürfte sicherlich schonmal was leicht gegegen stossen ohne das das Glas geöffnet wird. Bei Weck-Glas hingegen könnte das schon eine verschiebung des Deckels verursachen und wenn der vom Gummi rutscht zieht das Glas luft.... schlussendlich fällt der deckel dann einfach ab (is ja kein schraubverschluss dran).
Auch der Transport von leeren Gläsern wäre umständlicher. Die Weckgläser müssten seperat von ihren deckeln transportiert werden. Die Twist-Off dreh ich einfach wieder zu.
Wie gesagt.. geht dabei nur um den Transport und das dabei nichts kaputt geht, ansonsten ist es defintiv wurscht in was man einmacht, denke ich.

Ich nehm die Weck-Gläser zum einlagern meines Dörrguts und lass die Klammern oben drauf, so haben sie noch einen sinn (sind von Oma). Mein Sortiment habe ich letztens allerdings erweitert, da ich doch mehr brauche.. da habe ich mich für Gläser mit Bügelverschluss entschieden.
Viele Grüße
Sandra mit Frau Hund (Samantha) und Mister Senior (Henry)
Benutzeravatar
CrazyHound
 
Beiträge: 253
Registriert: 01.2014
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Sir Henry / Samantha
Wurfdaten: 01.01.2003 / 01.05.2007
Rasse oder Mix: NSDT-R / KlM-BC-LR

Re: Barfmahlzeit für den Urlaub einkochen

Beitragvon Grisu » 04.02.2014 08:28

Hmm, ich denke, das einkochen wäre sinnvoller denn ich hab nicht so viel Platz im Kühlschrank. Denke da grad auch an meine Freundin, die meinen Hund im Urlaub immer versorgt. Bisher hat es da Dose gegeben, die kann man überall lagern.

Danke für eine Berichte, helfen mir auf jeden Fall weiter :)
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Barfmahlzeit für den Urlaub einkochen

Beitragvon CrazyHound » 04.02.2014 16:13

Oh ok.. klar, wenn nicht genug platz im Kühlschrank ist (ich habe den Luxus eines Side-by-Side Schlachtschiffes) wäre das für eine daheim-not-ration wohl auch nicht angebracht. Das Eingekochte sollteste halt dunkel und bei konstanter temperatur lagern.. idealerweise im keller. Mangels Keller wird unser Zeug wohl unters Bett ziehen :lol:

ich habe jetzt so nen Glas geöffnet. Es machte laut Plopp! Und sah von innen so aus:

Bild

Das Fett hat sich richtig gut abgesetzt und das Ganze war schon fast gelee-artig.

Bild

Meine Hunde sagen lecker wie frisches Zeug und die verträglichkeit ist absolut gegeben.

Hiermit sage ich: Experiment geglückt, weiteres wird folgen! :88n: :88n:

Bitte Berichte wie du es machst, bin gespannt!
Viele Grüße
Sandra mit Frau Hund (Samantha) und Mister Senior (Henry)
Benutzeravatar
CrazyHound
 
Beiträge: 253
Registriert: 01.2014
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Sir Henry / Samantha
Wurfdaten: 01.01.2003 / 01.05.2007
Rasse oder Mix: NSDT-R / KlM-BC-LR

Re: Barfmahlzeit für den Urlaub einkochen

Beitragvon Grisu » 04.02.2014 21:38

Oh, das sieht wirklich sehr gut aus :) Bekomm ich sogar richtig hunger :lol:

Ich muss mir erst überlegen, was ich von meinem Fleisch alles nehmen kann, ich hab teilweise auch gewolfte Knochen und Knorpel dabei. Meinst du, dass Innereien auch dafür geeignetl sind? Müsste ja, in anderen Dosen werden ja auch Innereien verarbeitet... Außerdem muss ich mir noch etliche Joghurtgläser besorgen, die dürften in etwa die richtige Größe haben... UND ich muss die dann noch essen... :grins: Kann also noch etwas dauern, bis ich das mal ausprobiere, aber dann berichte ich mal :0337rainbow:
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Barfmahlzeit für den Urlaub einkochen

Beitragvon CrazyHound » 05.02.2014 07:52

Moin,

ich denke prinzipell ist alles geeignet, kommt halt auf dein Näschen an ob du es überlebst beim kochen :lol:

na dann guten hunger bei den Mengen an Joghurt :grins:
Viele Grüße
Sandra mit Frau Hund (Samantha) und Mister Senior (Henry)
Benutzeravatar
CrazyHound
 
Beiträge: 253
Registriert: 01.2014
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Sir Henry / Samantha
Wurfdaten: 01.01.2003 / 01.05.2007
Rasse oder Mix: NSDT-R / KlM-BC-LR

Re: Barfmahlzeit für den Urlaub einkochen

Beitragvon Grisu » 05.02.2014 08:26

Ach, ich bin da nicht so empfindlich ;) Dann werd ich mir mal was raussuchen und wenn ich genug Gläser beisammen hab, mal einige Proben einkochen. Bin mal gespannt :)

Was den Joghurt betrifft, ich liebe Joghurt mit Haselnuss, da geht auch ein 500g Glas am Stück weg :grins:

Ach so, noch was, wie machst du das mit dem Calcium? Ich hab immer Eierschalenpulver hier, kann man das dann gleich mit einkochen? Oder würde es gehen, wenn ich was mit Knorpel einkoche? norpel sind ja keine Knochen, ich hätte da einen Rinderknorpelmix, das müsste doch gehen, oder?
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Barfmahlzeit für den Urlaub einkochen

Beitragvon CrazyHound » 07.02.2014 06:44

Moin,

das du nasentechnisch nicht empfindlich bist, ist eine möglichkeit.. die andere ist das dein hund kein pansen verträgt und du den nicht kochen wirst :grins:

Joghurt mit Haselnuss.. mjam.. sehr lecker! Wobei ich zZ eher dem Quark verfallen bin.. aber das ein anderes thema :lol:

Zum Thema Calcium:
Gewolfte Knochen kann man problemlos und gefahrlos kochen, die gefahr geht nur von ganzen gekochten knochen aus.. wo alles durch den wolf gegangen ist und klein ist, kann nix mehr splittern.
Knorpel rechne ich eher weniger zur calcium versorgung (genauso wie Eierschalenpulver, verwende ich z.B. überhaupt nicht), lässt sich aber auch bedenkenlos im gewolften zustand kochen.
Wie sich knochenmehl gekocht verhält (das verwende ich), keine ahnung. Ich würd halt gewolfte knochen mit fleisch (zb. Karkasse o.ä.) einkochen, es frisch drüber streuen oder einfach ne woche drauf verzichten. Kommt halt drauf an wie lange du die eingekochten gläser am stück verwenden möchtest. SchlIch füttere nach der methode in einem Monat ist alles drin was hund brauch (nicht in der Woche, nicht am Tag).
Viele Grüße
Sandra mit Frau Hund (Samantha) und Mister Senior (Henry)
Benutzeravatar
CrazyHound
 
Beiträge: 253
Registriert: 01.2014
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Sir Henry / Samantha
Wurfdaten: 01.01.2003 / 01.05.2007
Rasse oder Mix: NSDT-R / KlM-BC-LR

Re: Barfmahlzeit für den Urlaub einkochen

Beitragvon Grisu » 07.02.2014 14:10

Karkassen kann ich leider nicht füttern, er verträgt kein Geflügel etc. Geht nur Rind, Pferd, Strauß, Känguruh, also bleib ich bei Rind, weil es auch günstiger ist.

Ach ja, Pansen, den hab ich garnicht zu den Innereien zugezählt, weil der aus unserem Speiseplan leider komplett verbannt ist. Und nein, den koch ich nicht ein ;)

OK, ich dachte immer dass verdauungstechnisch auch einiges anders ist, wenn der Knochen erhitzt ist, sprich dass es auch schwerer ist, den zu verdauen, das ist nicht so? Dann brauch ich da ja nicht so genau gucken und nehm einfach das, was ich hier hab :)
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Barfmahlzeit für den Urlaub einkochen

Beitragvon CrazyHound » 09.02.2014 09:43

Moin,

Karkasse war jetzt nur nen beispiel für gewolfte knochen mit fleisch :-)

Grisu hat geschrieben:OK, ich dachte immer dass verdauungstechnisch auch einiges anders ist, wenn der Knochen erhitzt ist, sprich dass es auch schwerer ist, den zu verdauen, das ist nicht so? Dann brauch ich da ja nicht so genau gucken und nehm einfach das, was ich hier hab :)

Wenn du mit eierschalenmehl/knochenmehl arbeitest ist dieses auch erhitzt bevor es in der dose landet, ob das nun auf alle hersteller zutrifft weis ich nicht, aber zumindest bei denen die mir bekannt sind.
Wenn das Hund verträgt, verträgt er auch selbst gekochte gewolfte knochen. (behaupte ich, ausnahmen gibts immer wieder *g*)
Viele Grüße
Sandra mit Frau Hund (Samantha) und Mister Senior (Henry)
Benutzeravatar
CrazyHound
 
Beiträge: 253
Registriert: 01.2014
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Sir Henry / Samantha
Wurfdaten: 01.01.2003 / 01.05.2007
Rasse oder Mix: NSDT-R / KlM-BC-LR

Re: Barfmahlzeit für den Urlaub einkochen

Beitragvon Grisu » 09.02.2014 10:32

Knochenmehl in Dosen? Ich hab zugegebenermaßen nicht alle Dosen durch, die es gibt, aber bei denen, die ich hatte, war immer Caclium....citrat oder sowas drin, weiss das grad nicht genau, aber Knochenmehl nie. Hab da aber auch keine Ahnung von den Chemischen Prozessen, die stattfinden. Ich versuch das einfach mal ;)
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Barfmahlzeit für den Urlaub einkochen

Beitragvon CrazyHound » 09.02.2014 10:45

Blöd ausgedrückt.. ich mein sowas:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Der Knochen wird erhitzt um dieses resultat zu haben
Viele Grüße
Sandra mit Frau Hund (Samantha) und Mister Senior (Henry)
Benutzeravatar
CrazyHound
 
Beiträge: 253
Registriert: 01.2014
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Sir Henry / Samantha
Wurfdaten: 01.01.2003 / 01.05.2007
Rasse oder Mix: NSDT-R / KlM-BC-LR

Re: Barfmahlzeit für den Urlaub einkochen

Beitragvon Grisu » 09.02.2014 11:59

Ja? Wo steht das denn? Wobei, macht ja irgendwie Sinn, allein schon wegen der Bakterien, dass man die einmal gut durcherhitzen sollte, bevor man das verkauft. Hab ich ehrlich gesagt noch nie drüber nachgedacht
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

VorherigeNächste

Zurück zu "B.A.R.F"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast