Erfahrung mit Barfen

Biologisch Artgerechte Rohfütterung

Erfahrung mit Barfen

Beitragvon Janine_28 » 24.10.2011 11:59

Hallo,

habe eine frage zum Barfen. Wollen gerne mit Finja anfangen. Momentan füttern wir noch Marengo.Leider hatt sie seit kurzem schuppiges Fell und kratzt sich auch ohne ende.Mir wurde jetzt geraten zu Barfen. Hatt jemannd erfahrung damit??Also wir würden dann diese fertigen Würstchen nehmen. Danke für die Antworten.

Lg Janine und Finja
Janine_28
 
Highscores: 22

Re: Erfahrung mit Barfen

Beitragvon ayra » 24.10.2011 14:49

Hallo Janine,
hier gibt es einige Barfer. Wir können Dich also gerne unterstützen.
Das Kratzen und Jucken kann von einer Getreideallergie kommen, vermutlich wurde Dir deshalb Barf empfohlen. Du möchtest also erstmal Fertigbarf versuchen...?
Beim Barfen muss man ein paar Regeln beachten. Es gibt aber auch einige fertige Futterpläne im Netz.
Z.B. hier.: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Dort findet Du die besagten Futterpläne, aber auch Obst- und Gemüselisten, einiges über Öle usw.
Ich fand die Barf-Broschüre von Swanie Simon sehr hilfreich. Die findest Du z.B. hier: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Hier im Forum unter Barf findest Du übrigens auch jede Menge Infos...
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Erfahrung mit Barfen

Beitragvon Grisu » 24.10.2011 19:15

Ich hab einen Allergiker hier sitzen. Wenn du barfen willst, dann mach erstmal langsam an, denn nach deinen beschreibungen zu urteilen könnte dein hund auch allergiker sein. Ich würd es wie eine Ausschlussdiät anfangen an deiner Stelle, als erstmal nur mit Pferd und Kartoffel, so ca. 6-8 Wochen. In der zeit bemerkst du schon, dass das fell super wird und das kratzen aufhört. Achte mal genau auf die Augenregion, die dürfte sich auch positiv verändern. Dann gibst du 1 Woche lang immer eine komponente dazu, also die eine Woche z.B. Karotten, wenn das klappt, die nächste Woche dann Rindfleisch, danach dann erbsen etc. So kannst du gut rausfinden, was er verträgt und was nicht. Danach würd ich erst das fertigbarf versuchen. da du genau siehst, wie der Hund reagiert. meiner kann fertigbarf leider nicht bekommen, da dort Gemüse drin ist, welches er nicht verträgt. Leider. Ansonsten eine super sache, wenn man keinen Allergiker hat ;)

Alles weitere kannst du aus den Links entnehmen, die schon gepostet wurden :)

Ach so, während der "Ausschlussdiät" darf wirklich nichts anderes gefüttert werden, keine leckerlies, die nicht aus Pferd bestehen, nichts. Sonst bringt das ganze nicht viel ;)
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Erfahrung mit Barfen

Beitragvon AMYundBUG » 26.10.2011 15:47

Ich würde es auch erst mal mit einer ausschlussdiät versuchen!

Fertig Barf kann ich dir diesen Shop empfehlen!
Die haben auch ein Forum wo du alle fragen beantwortet bekommst...
AMYundBUG
 
Highscores: 22

Re: Erfahrung mit Barfen

Beitragvon Grisu » 26.10.2011 17:38

Naja, den find ich zu einseitig und wenn man sich ein wenig damit beschäftigt, Lebre und Niere sollen nie täglich gefüttert werden. Dann lieber Happy Pets, das ist super und abwechselnd, zumal auch die saisonalen gemüsesorten welchseln. Allerdings ist das der nachteil bei einem Allergiker, ich kann das leider nicht füttern, da etwas drin ist, was Grisu nicht verträgt. Ich wollte es zwar nie, aber ich bin mittlerweile auf komplett barf umgestiegen, also alles selber fertig machen, da ich dennoch faultier bin, gibt es statt selbst püriertem eben Flocken oder gekauftes Püree ;)
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Erfahrung mit Barfen

Beitragvon ayra » 26.10.2011 18:16

Ich finde es auch gar nicht so schwierig selber alles fertig zu machen.
Am Anfang hatte ich mir enorm Gedanken gemacht, mittlerweile geht mir das so von der Hand.
Fertigbarf sehe ich auch eher als Urlaubs- oder Notlösung an, aber würde das nicht permanent füttern wollen.
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Erfahrung mit Barfen

Beitragvon AMYundBUG » 26.10.2011 19:24

Ich misch auch alles selber, es ist wirklich nicht schwer aber mache wollen sich einfach nicht damit beschäftigen oder haben den Hund mit auf der arbeit etc. Na gut dann kann man Abends auch was fertig machen....
AMYundBUG
 
Highscores: 22

Re: Erfahrung mit Barfen

Beitragvon Janine_28 » 28.10.2011 16:51

Danke für die guten Ratschläge. Werde am anfang erst mal die ferig wurst nehmen und dann ans selber mischen ran gehn.

LG
Janine_28
 
Highscores: 22

Re: Erfahrung mit Barfen

Beitragvon Grisu » 28.10.2011 17:31

So hab ich das auch angefangen, so kann man gut immer mal was anderes probieren und schleicht langsam das Fertigbarf aus. Ich musste da nur leider schneller raus, weil ich bemerkt hab, dass es etwas darin nicht verträgt. Aber gut, so ungefähr weiss ich jetzt was geht :-)
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen


Zurück zu "B.A.R.F"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast