Frage zur Fütterung von Innereien

Biologisch Artgerechte Rohfütterung

Frage zur Fütterung von Innereien

Beitragvon Karin » 13.01.2010 17:29

:10hallo2:
Hallo ihr Lieben.
Möchte nun auch Niere füttern, wieviel kann man von Niere füttern?
Ich füttere 600gr. an Futter 400 gr. Fleisch usw. u. ca. 200 Gramm Obst / und bzw. Gemüse. Bei Leber gebe ich ca. 150gr.! BEN wiegt nun 30kg.
Wer hilft mir bitte, mit Fütterungsangaben bei Innereien, und wieoft pro Woche können bzw. sollen Innereien gegeben werden.
Zählt ihr Herz zu den Innereien?
Ich weis wieder viele Fragen, ich bedanke mich sehr herzlich.
Es grüßen Karin und BEN :blumifurdich:
Karin
 
Highscores: 22

Re: Frage zur Fütterung von Innereien

Beitragvon Claudia » 13.01.2010 18:59

Hallo Karin,

Karin hat geschrieben:Zählt ihr Herz zu den Innereien?


Herz zählt man eigentlich nicht zu den Innereien, sondern zum Muskelfleisch und wird von Hunden, zumindest von den meinen (und auch von den Katzen), sehr gerne gefressen. Die Hunde fressen auch sehr gerne die äußere Fettschicht. Ich bekommen Herz, Lunge, Milz meist "am Stück" frisch vom Metzger (der es mir wieder vom Schlachthof mitbringt).

Karin hat geschrieben:Möchte nun auch Niere füttern, wieviel kann man von Niere füttern?


Wie auch die Leber, gehören auch Nieren zu den sogenannten "Ausscheidungsorganen" und sind teilweise, je nach Haltung des Rindes, entsprechend belastet und sollten nicht zu häufig gefüttert werden.
Ich verfüttere keine Nieren, da ich sie zu einem nur schwer bekomme und zum anderen meine Hunde auch nicht sehr wild darauf sind.
An Innereien verfüttere ich Leber (Hühner - und Rinderleber), Pansen (leider nicht ganz billig bei uns, da sie als Delikatesse in Italien gilt), Hühnermägen (die leider auch auf dem Speiseplan meiner Mitbürger steht), Milz und Lunge.

Oftmals liest man, dass Innereien ca. 10% der Gesamtration vom Fleisch ausmachen sollen.
Ehrlich gesagt, rechne ich es nicht sooo genau aus, sondern verfüttere mal mehr, mal weniger Innereien, wie ich sie gerade frisch vom Schlachter bekomme und versuche aber im gesamten so abwechslungsreich wie möglich zu sein.

Pansen ist relativ fett, was vielleicht bei der Menge zu berücksichtigen ist, wenn der Hund zu Übergewicht neigt.
Claudia
 
Highscores: 22

Re: Frage zur Fütterung von Innereien

Beitragvon ayra » 13.01.2010 20:58

Ich verfüttere gerne Nieren, vermutlich weil meine Hunde sie lieben... :biggrinn:
Für Deinen Ben mit seinen 30 kg werden 300 gr. Innereien pro Woche empfohlen. So genau mach ich das aber auch nicht. Es gibt bei mir einmal die Woche Innereien, gerne eben auch Nieren, ab und an Leber oder Hähnchenmägen, dann aber auch als volle Ration. :hi:
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Frage zur Fütterung von Innereien

Beitragvon Karin » 13.01.2010 22:33

ayra hat geschrieben:Ich verfüttere gerne Nieren, vermutlich weil meine Hunde sie lieben... :biggrinn:
Für Deinen Ben mit seinen 30 kg werden 300 gr. Innereien pro Woche empfohlen. So genau mach ich das aber auch nicht. Es gibt bei mir einmal die Woche Innereien, gerne eben auch Nieren, ab und an Leber oder Hähnchenmägen, dann aber auch als volle Ration. :hi:



:blumifurdich: Ich danke für deine schnelle Antwort.Morgen gibt es Niere, mal sehen wie es ihm schmeckt.+Liebe Grüße senden Karin und Ben !
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Karin
 
Highscores: 22

Re: Frage zur Fütterung von Innereien

Beitragvon ayra » 13.01.2010 22:38

Na da wünsche ich doch noch schnell
Guten Appetit!!
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Frage zur Fütterung von Innereien

Beitragvon Grisu » 15.04.2012 12:19

Ich schon wieder... :wink: Ich dachte mal, ich häng mich hier rein, weil das auch zu den Innereien gehört... Wie ist das eigentlich mit dem getrockneten Pansen, kann man den quasi als Ersatz für frischen Pansen nehmen? Sind da die gleichen Nährstoffe drin, oder gehen die durch die Trocknung teilweise verloren? Ich frage, weil man Pansen ja nur als Packungen ab 500g bekommt und mein kleiner Wauz ja nicht so viel frisst und ich wollte eigentlich ungerne 2-3 Tage hintereinander nur Pansen füttern. Und 2 Pakete á 500g aufmachen, das wird mir schlecht. Daher dachte ich, da es ja getrockneten Pansen gibt, vielleicht wäre das ja eine alternative dazu? weiss da jemand bescheid?
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Frage zur Fütterung von Innereien

Beitragvon ayra » 15.04.2012 16:53

Pansen gehört eigentlich nicht so direkt zu den Innereien. Den zähle ich mehr zum Muskelfleisch, wenn auch nicht so hochwertig wie das "rote" Muskelfleisch, was ich wiederum eigentlich mehr als Vorteil sehe.
Ich glaube ausserdem nicht, dass der getrocknete Pansen noch so viel Nährstoffe hat wie der frische, zumal der getrocknete sicherlich gut gereinigt wurde vor dem Trocknen.
Der frische, sogenannte grüne Pansen hat noch viele pflanzliche halbverdaute Fasern mit drinne, was ja der eigentliche Vorteil von Pansen ist.
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Frage zur Fütterung von Innereien

Beitragvon Grisu » 15.04.2012 18:38

Also den Pansen, den ich kenne, der ist nicht gewaschen denk ich. zumindest sieht er ziemlich ungewaschen aus. Aber genau wegen der Fasern frag ich auch, denn ich will ja schon, dass alles drin ist dann... Also meinst du, dass getrockneter Pansen kein Ersatz für frischen ist?
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Frage zur Fütterung von Innereien

Beitragvon ayra » 15.04.2012 20:13

Ich denke nicht, aber vielleicht findet Tante Google ja eine Inhaltsstoffangabe zu frischem und zu getrocknetem...
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen


Zurück zu "B.A.R.F"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 1 Gast