Gemüseflocken

Biologisch Artgerechte Rohfütterung

Gemüseflocken

Beitragvon Grisu » 11.07.2011 17:49

So, ich hab mal wieder was gefunden und weiss nicht, ob das machbar wäre... Also ich war gestern im Zoo und Co. Dort, sowie auch in anderen Zoofachmärkten, gibt es ja auch loses Futter, z.B. für Nager und Vögel. Dort hab ich gestern Flocken gesehen. Erbsenflocken und dann ein Flockenmix. Es stand jetzt nichts dabei, was da drin ist, aber die sahen genauso aus, wie die Flocken, die meine Freundin für ihren Hund von Tackenberg gekauft hat, es fehlen hier nur die Pellets mit Knobi und Lauch. Jetzt stellt sich für mich die Frage: Kann ich das meinem Hund auch füttern? Theoretisch dürfte da doch kein Unterschied sein, außer dass es lose da liegt und dementsprechend günstiger ist... Ich wollt euch einfach mal fragen, ich war kurz davor, das zu kaufen.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Gemüseflocken

Beitragvon ayra » 11.07.2011 22:09

Hast Du eine Inhaltsangabe...?
Vielleicht kann man die ja googlen...
Ich hab jetzt nur Packungen gefunden, allerdings auch die ohne Inhaltsangabe. :boys_0137:
Ab von den Inhaltsstoffen sollten die sich gut auflösen oder man bearbeitet sie halt noch mal in der elektrischen Kaffeemühle. Aber ich wüsste schon gerne, was drinne ist...

Für´s Grünzeug gehe ich im Sommer immer durch den Garten und pflücke das "Unkraut" :grins:
Löwenzahn, Giersch, Vogelmiere, paar Kapuzinerkresseblätter, bisschen Boretsch, ein paar Himbeer- und Erdbeerblätter... Wäre das auch für Dich eine Möglchkeit? Kann man ja auch auf dem Spaziergang sammeln, je nach dem wo man wohnt...
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Gemüseflocken

Beitragvon Grisu » 12.07.2011 00:14

Inhaltsangaben gibt es da nicht, da es lose zu verkaufen ist, man packt so viel in eine Plastiktüte, wi eman braucht und wiegt das ab, so wie bei Äpfeln oder so im Supermarkt. Aber die Flocken sehen genauso aus, wie die bei meiner Freundin, also mit Roter Beete, Karotten und so weiter. Wie das von der konsistenz ist, weiss ich nicht, hab das ja nicht gekauft, dürfte aber genau so sein, wie die von Tackenberg, vermute ich mal.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Gemüseflocken

Beitragvon Chrissi » 12.07.2011 07:28

bei Himbeerblättern überlege ich immer wenn wir spazieren gehn aber ich lasse es dann doch wegen dem Fuchsbandwurm. Wie ist es denn wenn Fay ja immer Himbeeren und die Walderdbeeren ißt, sollte man sie dann öfters entwurmen ???
Bild

Bild
Benutzeravatar
Chrissi
 
Beiträge: 1055
Registriert: 03.2009
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Spike und Fay
Wurfdaten: 4 Jahre/ 24.10.2010
Rasse oder Mix: Boxer-DSH Mix/ Boxer-Labbi-Rotti Mix

Re: Gemüseflocken

Beitragvon MinPin » 12.07.2011 07:30

Auch an den Beeren kann der Wurm dran sein, oder eher seine Eier.
Waere evlt ratsam, dann oefters zu entwurmen.

Bei den Flocken finde ich es etwas bloed das die da so offen lagern. Wer weiss wie lange die dort liegen und dann der Staub und so....
MinPin
 
Highscores: 22

Re: Gemüseflocken

Beitragvon Poldi » 12.07.2011 08:18

Wenn man die Himbeerblätter auf Brusthöhe etc pflückt, braucht man keine Angst vor Würmern zu haben- der Fuchsbandwurm befindet sich nur im Kot und kriecht nicht die Sträucher hoch. Füchse mögen zwar durchaus listige Tierchen sein, aber Meister im Hoch- und Weitsch... sind sie nicht. :wink: :yes:
Deswegen kann man auch unbedenklich die oberen Beeren verzehren.
Ich würde nicht häufiger entwurmen, denn durch häufigeres Entwurmen schafft man Resistenzen- und damit erreicht man eigentlich genau das Gegenteil von dem, was man eigentlich erreichen will...

Zu den Flocken- die Flocken, die dort lose angeboten werden, sind bei uns in den Futterhäusern deklariert. Dort stehen an den Schildern, wo die Preisangaben stehen, auch die Zusammensetzungen.
Undeklariert darf auch kein loses Futter verkauft werden,d.h. in dem Laden müssen sie dir Auskunft darüber geben können, was in dem Futtermittel drin ist.
Und das bitte schriftlich- und nicht nur irgendwie mündlich zwischen Kasse und Ausgangstür.
Ich würde dort einfach mal nachhaken, meistens sind das große Säcke, die ihnen auf dem Transport kaputtgegangen sind.
Poldi
 
Highscores: 22

Re: Gemüseflocken

Beitragvon Chrissi » 12.07.2011 09:33

ähm wie Silke schon schrieb nicht der Bandwurm ist auf den Sträuchen sondern die Eier die der Fuchs auscheidet und die dann vom Wind davon getragen werden. Ißt man diese dann mit den Beeren mit, entwickelt sich die Larve und dann der Wurm. Von daher glaube ich nicht das sich der Wind und die Eier dran halten nur unter Brusthöhe auf die Sträucher zu fliegen. :wink:
Bild

Bild
Benutzeravatar
Chrissi
 
Beiträge: 1055
Registriert: 03.2009
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Spike und Fay
Wurfdaten: 4 Jahre/ 24.10.2010
Rasse oder Mix: Boxer-DSH Mix/ Boxer-Labbi-Rotti Mix

Re: Gemüseflocken

Beitragvon MinPin » 12.07.2011 09:49

Chrissi, vielleicht fraegst mal deinen TA ob es da ein spezielles Mittel gibt und dann kannst ja einmal das geben und einmal das andere (da kommen dann eigentlich auch keine Resistenzen auf)
MinPin
 
Highscores: 22

Re: Gemüseflocken

Beitragvon ayra » 12.07.2011 10:06

Wir sind zwar etwas vom Thema abgekommen, aber das will ich ja nun auch wissen....
Wirken denn die gängigen Wurmmittel überhaupt gegen den Fuchsbandwurm?
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Gemüseflocken

Beitragvon MinPin » 12.07.2011 10:23

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Mal interessant!

Anscheinend ist das Drontal auch fuer den Fuchsbandwurm geeignet.
MinPin
 
Highscores: 22

Re: Gemüseflocken

Beitragvon ayra » 12.07.2011 10:30

Beim Umgang mit Hunden und Katzen ist Hygiene der beste Infektionsschutz. Nach der Berührung des Fells in der Afterregion, sollte man die Hände nicht ungewaschen zum Mund führen.


Naja.....

Doch ... sehr interessant. Demnach wird nun also bezweifelt, dass man sich über ungewaschene Beeren etc. anstecken kann...
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Gemüseflocken

Beitragvon Poldi » 12.07.2011 10:54

Ich habe mich mit einem Jäger, mehrern Förstern, einer Apothekerin und Tierärzten unterhalten- und alle kamen zu dem Schluß, daß Fuchsbandwumeier nur bodennah zu finden sind. Die fliegen nicht einfach durch die Luft...
Dann dürften wir auch nichts anderes essen, was in der Natur wächst- es könnte ja überall hinfliegen... :wink:
Nicht unnötig Panik schieben, regelmäßig und sinnvoll entwurmen und keine Beeren esse, die dicht über dem Boden wachsen. :wink: :yes:
Poldi
 
Highscores: 22

Re: Gemüseflocken

Beitragvon Grisu » 12.07.2011 15:34

Poldi hat geschrieben:Ich habe mich mit einem Jäger, mehrern Förstern, einer Apothekerin und Tierärzten unterhalten- und alle kamen zu dem Schluß, daß Fuchsbandwumeier nur bodennah zu finden sind. Die fliegen nicht einfach durch die Luft...
Dann dürften wir auch nichts anderes essen, was in der Natur wächst- es könnte ja überall hinfliegen... :wink:
Nicht unnötig Panik schieben, regelmäßig und sinnvoll entwurmen und keine Beeren esse, die dicht über dem Boden wachsen. :wink: :yes:


Seh ich auch so. Wurmmittel gibt es viele, da am besten den TA nach einem Mittel gegen Bandwürmer fragen. Drontal hat meiner nicht vertragen, ich geb gerne Milbemax, ist gleich ein Rundumschlag.

Zu den Flocken: Da stand nur "Gemüsemischung". Ich hab ja extra geguckt, was da drin ist, da ich auch einen Allergiker hab und kein getreide füttern darf. Die haben die wohl immer da, ich kann mal nach einer Deklaration fragen, dran steht sie nicht. Aber mal abgesehen vom Staub, das müssten docha uch die gleichen Flocken sein, so dass ich die füttern könnte, oder?
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Gemüseflocken

Beitragvon ayra » 12.07.2011 18:11

Ich denke schon, aber ich würde mir die Deklaration schon zeigen lassen. Die kannst Du dann ja mit der für HundeGemüseflocken vergleichen. Du weißt ja sicher, was nicht drin sein sollte.
Aber ich gehe mal davon aus, dass da auch nur ganz "normales" Gemüse drinne ist.
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Gemüseflocken

Beitragvon Grisu » 12.07.2011 19:05

Das werd ich mal machen lassen, ich vermute einfach, dass es das selbe ist, nur ohne Knobi/Lauchpellets. Die Pellets fehlten da komplett. Mal sehen, was da drin ist, ob ich recht hab :wink:
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen


Zurück zu "B.A.R.F"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast