Halbgefrorenes....

Biologisch Artgerechte Rohfütterung

Halbgefrorenes....

Beitragvon ayra » 12.02.2009 10:04

Moin,
die Wetterlage ist zum Auftauen von Wolles Leckereien, wie Pansen, Blättermagen und Co. nicht eben geeignet. Es dauert sehr lange. Wie schlimm ist es denn, wenn evtl. mal, soll kein Regelfall werden, noch innen ein Teilstück halb gefroren ist.
Schläge das unseren Hunden dann gleich ganz furchtbar auf den Magen oder kauen sie dann einfach etwas länger drauf rum?
Habt Ihr da Erfahrungen?
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Halbgefrorenes....

Beitragvon flüstertüte » 12.02.2009 10:19

Also ich denke, es kommt drauf an, ob der Magen-Darm-Trakt nicht übersensibel i st und wieviel noch gefroren war. Ich würde sehr drauf achten, weil Scully ihre Schwachstelle eh dort hat. Ansosnten, wenn der Hund robust ist, z.B. Emily, dürfte ein kleineres Stück nicht so sehr schaden. Es löst aber schon Durchfälle und Magenkrämpfe ggfs. aus
flüstertüte
 
Highscores: 22

Re: Halbgefrorenes....

Beitragvon ayra » 12.02.2009 10:24

Durchfälle und Magenkrämpfe hatte sie noch nicht....
Von daher scheint so zu gehen, wie ich es mache... Es ist halt manchmal noch nicht ganz tischtennisballgroßes Stücikchen nicht ganz durchgetaut, aber auch nicht steinhart. Wolle kaut immer ziemlich gut mit den Backenzähnen. Das beruhigt mich immer schon. Auch, weil ich denke, dass dann die Gefahr, dass sie ein zu großes Stück einfach runterwürgt nicht gegeben ist.
Allerdings mache ich mir auch nie die Mühe, ihr irgendwas kleinzuschneiden. D.h. sie muss abbeissen. Vielleicht hat sie es dadurch auch gelernt.
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Halbgefrorenes....

Beitragvon Drea » 12.02.2009 14:56

Hallo,

also ich denke auch dass das darauf ankommt wie empfindlich der Hund ist.

Bei Wolf muß ich es sogar mindestens eine halbe Stunde vor dem Fressen aus dem Kühlschrank nehmen damit es nicht mehr so kalt ist, sonst bekommt er Durchfall!

Aber wenn Wolle es verträgt und es kein Regelfall ist, sollte das ganze kein Problem sein.
Drea
 
Highscores: 22

Re: Halbgefrorenes....

Beitragvon ayra » 12.02.2009 15:50

Ups....
Sie hat es bis jetzt hat sie alles gut vertragen....auch aus dem Kühlschrank.
Soweit hatte ich gar nicht gedacht... :kez_15:
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Halbgefrorenes....

Beitragvon Claudia » 12.02.2009 17:51

Hallo Suse,

ich vermeide es ebenfalls meinen Hunden sehr kaltes oder gar noch etwas gefrorenes Fleisch zu geben. Ob sie es vertragen, kann ich ehrlich gesagt nicht sagen, da ich es lieber nicht ausprobieren wollte :wink: .

Unsere Fleischration nehme ich immer einen Tag vorher aus dem Eisfach und lasse es dann ca. 24h im Kühlschrank langsam auftauen. Meist nehme ich es einige Zeit vorher sogar aus dem Kühlschrank, damit es Raumtemperatur hat. Im Sommer geht es bei uns natürlich schnell ... da es auch in der Küche immer recht gut warm ist. Nur zur Zeit ist die Innentemperatur = Außentemperatur :mad: .
Claudia
 
Highscores: 22

Re: Halbgefrorenes....

Beitragvon Nicki&Balu » 13.02.2009 17:25

sehe es auch wie die anderen kommt auf den hund an und sollte nicht zum regelfall werden.

bei balu hatte ich das problem auch schon mal, aber da ist nichts passiert
Nicki&Balu
 
Highscores: 22

Re: Halbgefrorenes....

Beitragvon Chrissi » 04.03.2009 07:19

Ich oute mich jetzt einmal. Spike bekommt auch ab und an sein Futter gefroren, grad an so heißen Sommertagen liebt er es, er verträgt es super, keine Durchfall oder Magenprobleme.
Im Winter versuche ich es zu vermeiden. Spikebekommt dann auch ab und an seine Gemüseportion als Eiskong, da ist ergut beschäftigt und er ist eh ein Gemüsefreak.


LG
Bild

Bild
Benutzeravatar
Chrissi
 
Beiträge: 1055
Registriert: 03.2009
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Spike und Fay
Wurfdaten: 4 Jahre/ 24.10.2010
Rasse oder Mix: Boxer-DSH Mix/ Boxer-Labbi-Rotti Mix

Re: Halbgefrorenes....

Beitragvon ayra » 04.03.2009 07:35

Oh Chrissi, das beruhigt mich ja.... :hi:
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen


Zurück zu "B.A.R.F"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste