Leinöl ist leicht verderblich

Biologisch Artgerechte Rohfütterung

Leinöl ist leicht verderblich

Beitragvon ayra » 08.11.2010 20:45

Hier ein Beitrag aus dem Hufreheforum von einer Namensvetterin von mir:

Hallo,

da Leinöl unter den Pferdehaltern immer gerne in den großen Kanistern günstig gekauft wird, wollte ich mal ein paar allgemeine Infos zu Leinöl weitergeben.

Leinöl ist ein sehr hochwertiges Öl, das - nicht nur das Pferd - mit wertvoller Omega-3-Fettsäure versorgt.

Leinöl ist sehr luftempfindlich, es schmeckt deshalb bereits nach kurzer Zeit bitter, während frisches Leinöl einen weniger ausgeprägten Geschmack besitzt. Es sollte nach dem Öffnen kühl aufbewahrt werden. Selbst bei Aufbewahrung im Kühlschrank (um 4 °C) entsteht nach einigen Tagen ein bitterer Geschmack. Auf Grund seines niedrigen Schmelzpunkts von etwa −16 bis −20 °C kann Leinöl je nach Temperatur auch im Tiefkühlfach aufbewahrt werden, ohne fest zu werden. Es ist dort über mehrere Wochen ohne Geschmackseinbußen haltbar.

Achtung: sobald Leinöl auch nur leicht bitter schmeckt, ist es eher schädlich als nützlich und sollte nicht mehr verwendet werden!

Frisch und schonend gepresstes Leinöl schmeckt auf keinen Fall bitter! Kostet aber halt auch einen gewissen Preis, weshalb ich meinen Pferden schon länger kein Leinöl mehr füttere.

Liebe Grüße
Susanne
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Leinöl ist leicht verderblich

Beitragvon MinPin » 09.11.2010 10:22

Gut zu wissen....
MinPin
 
Highscores: 22


Zurück zu "B.A.R.F"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast