Portionoieren von sehr kleinen Mengen

Biologisch Artgerechte Rohfütterung

Portionoieren von sehr kleinen Mengen

Beitragvon Grisu » 05.04.2012 21:25

Sooo... Grisu ist ja ein Jacky, also nicht so ganz groß. Nun soll er ja auch, grade weil er wenig gemüse und Co verträgt, besonders Leber und Niere usw. bekommen. ich würde da gerne auf Hähnchen zurückgreifen. Nun kauf ich momentan immer passend an dem tag, wo ich es füttern will, heisst aber auch, dass ich dann zum Schlachter fahren muss, auch wenn ich nichts weiter brauche. Einfrieren ist wieder so eine Sache, das gibt einen Einheitsklumpen, den man komplett auftauen müsste... geht nicht. Einzelnd einfrieren... in Tüten? Na danke, dann ist die Gefriertruhe mit Tüten voll, ohne dass ich was anderes drin haben kann. So, jetzt meine ich hier irgendwo mal gelesen zu haben, dass jemandes Bekannte (wer weiss ich nicht mehr) sowas in Eiswürfelformen einfriert. Wer von euch war das?? Mich würd nämlich interessieren, wie derjenige das macht, da diese Behälter ja keine Deckel haben. Kann man da einfach ein Stück Leber z.B. reinpacken, Wasser drauf und dan einfrieren? Und später quasi Lebereiswürfel rausholen und auftauen? Müsste doch theoretisch gehen, oder? Was sagen die Anderen dazu? oder hat jemand noch eine andere Idee, wie man so mini-Portionen einzelnd einfrieren kann, ohne tausend Tüten nutzen zu müssen?

PS: Ist das eine komische Frage?? :boys_0137:
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Portionoieren von sehr kleinen Mengen

Beitragvon ayra » 06.04.2012 12:55

Gerade wegen der Leben hatte ich auch schon mal drüber nachgedacht. Und das, obwohl meine beiden ja groß sind... Eine ganze Futterration Leber macht ja manchmal auch Dünnpfiff. Das muss man vertragen können. Diese Eiswürfeleinfriervariante hatte ich auch mal gelesen. Ich glaube aber, dass war im Barf-fuer-Hunde-Forum und da ging es um Welpen. Die hatten das Fleisch/Leber/Niere zerkleinert. Ist ja klar, dass das nicht im ganzen geht. Eine andere Idee zum Thema wäre die Leber auf alle Tagesrationen (die gerade in den Gefrierschrank passen) aufzuteilen .... jeden Tag ein Stückchen dazupacken. Man kann ja auch Fleisch mit Innereien als Mischung kriegen. Da sind (bei dem was ich aktuell habe) 20 % Innereine dabei, gut gemischt, weil gewolft. Hast Du schon mal diese gefrorenen Hühnerklein-Packungen getestet? Kriegt man in jedem Supermarkt. Da ist dann ein Rückenstück mit Knochen und eben auch mal eine Leber/Niere dabei.
Ich finde das als Komplettpaket gar nicht schlecht. Sind zwar auch 500 gr. aber mit Knochen und vielleicht auf 2mal aufgeteilt gar nicht so schlecht für einen Jacky?
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Portionoieren von sehr kleinen Mengen

Beitragvon Grisu » 06.04.2012 14:22

Hmm, ich hab grad dies hier bestellt,

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

aber da das auch in 500g abgepackt ist, weiss ich nicht, ob es sinvoller wäre, das wegzu lassen und Leber z.B. einzelnd zu füttern. Oder meinst du, ich kann davon 500 g verfütttern (an mehreren Tagen natürlich) und dann erstmal wieder was ohne innereien? ich bin da doch recht unsicher... Also wenn, dann dachte ich, 1 mal die Woche dieses und den Rest dann was anderes. oder doch lieber dann nur alle 1 1/2 Wochen oben genanntes?

Geflügelkomplett im Supermarkt? Kenn ich garnicht... Müsst ich dann mal gucken, aber oben genanntes find ich eigentlich schon recht gut, oder?

Dennoch würd mich interessieren, wie das mit dem Eiswürfeldings funktioniert ;)
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Portionoieren von sehr kleinen Mengen

Beitragvon ayra » 06.04.2012 16:10

Im Prinzip sollte die Zusammensetzung der Mahlzeiten über den Monat gerechnet insgesamt stimmen.
Die Innereien sollten einen bestimmten Prozentsatzausmachen... ich glaube 20 %. Ob Du jetzt 1mal die Woche nur Innereien oder diese Menge auf mehrere Portionen verteilt fütterst, ist egal.
Du kannst also das bestellt ruhig füttern. Vielleicht kriegst Du noch raus, wieviel Prozent und welche Innereien zugesetzt sind. Mägen laufen ja auch oft unter Innereien, ist aber eigentlich Muskelfleisch.

Dieses Hühnerklein, was es im Supermarkt gefroren gibt, ist wohl für Suppen o.ä.
Ich finde es halt gut, weil da alles mit drin ist.... für den Hund...
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Portionoieren von sehr kleinen Mengen

Beitragvon Grisu » 06.04.2012 16:21

Ja gut, dann werd ich die Bestellung mal abwarten und gucken, ob ich da Angaben zu finde. Ich vermute mal, dass das das gesamte Huhn ist, also Magen, Herz, Nieren, Leber, Milz, Lunge.....wieviel Prozent mag das dann wohl sein?
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen


Zurück zu "B.A.R.F"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast