Putenhälse

Biologisch Artgerechte Rohfütterung

Putenhälse

Beitragvon ayra » 13.01.2009 07:12

Wolle hat gestern ihren ersten Putenhals bekommen! Sie wollte allerdings nur die Hälfte davon haben. Vermutlich, weil sie vormittags schon ein gutes Quantum Blättermagen hatte. Wenn ich richtig gerechnet habe, langt ihr mit ihren 21 kg ein halber Putenhals aber vollkommen, um ihren Calciumbedarf zu decken.
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Putenhälse

Beitragvon Nicki&Balu » 13.01.2009 15:35

sowas möcht ich bei balu auch mal erleben. bei balu ist alles immer schnelll weg er lässt nie was übring. eher im gegenteil lässt er mal was übring müsst ich mir richtig sorgen machen. in seinem leben hat er nur einmal die halbeportion gefressen und das was nach seiner kastration. sonst niemals!!!! :biggrinn:
Nicki&Balu
 
Highscores: 22

Re: Putenhälse

Beitragvon ayra » 13.01.2009 18:47

@Nicki....Als Wolle sich noch von Trofu ernährte, hat sie morgens ihre Tagesration bekommen. Davon hat sie genau die Hälfte, und zwar halbmondförmig vormittags gefressen und den 2. Halbmond aus dem Napf nachmittags.....
Das fand ich schon immer mehr als seltsam...
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Putenhälse

Beitragvon Claudia » 13.01.2009 18:59

Hallo,

leider finde ich in letzter Zeit bei uns kaum noch Putenhälse (warum, bleibt mir weiterhin ein Rätsel).
Tommy bekommt in der Regel einen ganzen Putenhals und die "Mädels" jeder einen Halben. Sie gehören zwar nicht unbedingt zu ihren Lieblingsmahlzeiten (im Gegensatz zu Innereien, Pferdefleisch und Hühnerschenkel), aber verschmäht werden sie auch nicht :bigsmile: .

Ich glaube, wenn Tommy mir jemals ein Stück Fleisch übrig lässt, wäre wir ganz schnell auf dem Weg zum Tierarzt .... beim Trockenfutter war er schon immer etwas zurückhaltender (im Gegensatz zu Bruna - welche immer, alles und viel mehr zu sich nimmt, würde man sie lassen).
Claudia
 
Highscores: 22

Re: Putenhälse

Beitragvon Nicki&Balu » 13.01.2009 20:07

balu ist bei allem verfressen egal ob trofu dofu barf oder einfach nur brot(wenn er es den bekommt/klaut), selbst vor dem komposthaufen macht er kein halt alles was einigermaßen fressbar ist wird vertilgt :confused:

aber das amcht sicher der labbi in ihm, würde ich ihn so lassen wie er will wäre er schon rund wie eine kugel und könnt nicht mehr laufen
Nicki&Balu
 
Highscores: 22

Re: Putenhälse

Beitragvon ayra » 16.01.2009 10:02

Hier noch mal die Ca- Werte vom Putenhals
Putenhals° (mit Fleisch, ohne Haut): 100 g = 1750 mg Ca + 730 mg P
Das heißt ja eigentlich, das ein 20 kg Hund mit gut 50 gr Putenhals seinen CA-Bedarf pro Tag deckt. Langt jetzt so ein halber Putenhals 3 - 4 Tage oder wird das überflüssige CA einfach ausgeschieden? :frage: Wie oft soll sie denn nun Putenhälse haben? :scratch:
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Putenhälse

Beitragvon Claudia » 16.01.2009 16:15

Hallo Suse,

man sagt, dass das überschüssiges Calcium vom erwachsenen Hunde wieder ausgeschieden wird (anders sieht es bei Hunden im Wachstum aus). Wie schnell nun dieses Calcium ausgeschieden wird, kann ich Dir beim besten Willen nicht sagen ... aber ich schaue mal bei Gelegenheit nach, ob ich etwas dazu finde.

Sicherlich wird auch nicht alles Calcium vom Körper aufgenommen. Wie stark Calcium den Metabolismus von anderen Mineralien beeinflusst, wie z.B. Phospor, Cu oder auch Vit D etc. kann ich so genau nicht sagen ... aber Wechselwirkungen gibt es mit Sicherheit.

Ehrlich gesagt, rechne ich es nicht so genau aus. Meine Hunde bekommen in der Regel alle zwei Tage Knochen (oft in Form von Geflügel, aber nicht nur) oder ich füttere Eierschalenpulver zu.

Ich finde die Angaben teilweise sehr verwirrend. Vor allem was alles zu dem berühmten Phophat/Calcium Verhältnis geschrieben wird ... wenn man dann bedenkt, dass die Angaben zum Calcium-Bedarf, vor gar nicht sooo langer Zeit, von offizieller Seite geändert wurden ... man mittlerweile sogar schon liest, dass das P/Ca Verhältnis vielleicht doch gar nicht so wichtig ist ...

Tommy wiegt ca. 17 kg und bekommt immer einen ganzen Putenhals. Mora mit knappen 10kg und Bruna etwas darüber teilen sich jeweils einen Hals. Bisher scheint es ihnen bestens zu gehen :frage:
Claudia
 
Highscores: 22

Re: Putenhälse

Beitragvon ayra » 12.06.2009 16:20

Ich gebe meinen beiden 2mal pro Woche je einen halben Putenhals zur Calciumversorgung. Nun fängt Wolle immer mehr an zu schlingen und auch nicht mehr so ordentlich zu kauen wie früher. Gestern hat sie nach ihrem halben Putenhals beiderseits unten Zahnfleischbluten gehabt. Muss mir das Sorgen machen?
Sie würde einen ganzen Putenhals auf einmal von der Verdauung her gar nicht vertragen. Ist sie das so empfindlich?
Ihr scheint ja immer ganze Hälse auf einmal zu verfüttern.
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Putenhälse

Beitragvon Nicki&Balu » 12.06.2009 17:50

also ich schaue auch nicht sooo genau hin, und rechnen tu ich gar nicht.
in regelmäßigen abständen gibt es knochen. jetzt habe ich wieder putenhälse aufgetaut, alles dings muss ich sagen gitb es die hier als mahlzeit. da der putenhals ja auch gut viel fleishc dran hat.
dann gibt es aber auch wieder ein paar tage kein knochen. dabei behalte ich immer genau den output im auge. :yes:

balu hat ja früher, als wir anfingen zu barfen, auch sehr sehr geschlungen. er hat dann eine zeit lang gefrohrende sachen bekommen, hört sich unheimlich gemein an ABER dadurch da es kalt war hat er erst mal nur dran geleckt bis es quasi aufgetaut war und dann hat er sich stück für stück vorarbeiten müssen. dadurch hat er gelernt langsam zu fressen und kaut mittlerweile sehr gut durch.
man sagt ja immer das man dem hund nichts zu kaltes futter geben soll, aber wie gesagt er musses ja "warm" lecken und er hatte nie probs mit der verdauung. er aht dann auch zu anfang sehr große sachen bekommen wie z.b. ganzes hühnchen. was er natürlich nicht ganz auffressen durfte, sondern ich habe ihm es immer, nachdem er eine bestimmte menge gefressen hat, weggenommen.
Nicki&Balu
 
Highscores: 22


Zurück zu "B.A.R.F"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste