Tessa

Biologisch Artgerechte Rohfütterung

Tessa

Beitragvon Caratessa » 22.09.2009 08:36

Guten Morgen @ All,
Leider kann ich beim Spazierengehen noch nicht mitgehen,das heißt ich fahre schon mit,bleibe dann aber beim Auto und gehe dort ein bisschen rum.
Aber ich merke jeden Tag das es etwas besser geht,obwohl ich seit ich angefangen hab das Bein bis auf 30kg zu belasten wieder viel mehr Schmerzen habe.Aber so eine Op geht wohl nicht ohne :biggrinn:
Aber ich hätte da mal noch eine andere Frage.Ich glaube seit Tessa kastriert ist,hat sie zugenommen,obwohl wir sie nicht anders füttern als sonst.Wieviel rohes Fleisch sollte ein Hund ihrer größe eigentlich pro Tag bekommen?Sie ist 68cm hoch und hatte vor der OP 42kg.
Das war vor 4Mon.seitdem haben wir sie nicht mehr gewogen.
Liebe Grüße Salvatore
Bild

Wenn ich in die Augen meiner Hunde schaue sehe ich darin nur Liebe
Benutzeravatar
Caratessa
 
Beiträge: 338
Registriert: 07.2009
Geschlecht: nicht angegeben
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Tessa
Wurfdaten: 5Dez.2007
Rasse oder Mix: Cane da Pastore Maremmano Abruzzese

Re: Tessa

Beitragvon ayra » 22.09.2009 08:52

Hallo Salvatore,
das die Hunde nach der Kastration erstmal ein bisschen zulegen ist normal. Die Hormonhaushalt pendelt sich erst langsam wieder ein. Man rechnet so etwa 6 Monate. Trotzdem würde ich ein bisschen das Futter reduzieren, damit sie nicht so sehr mit dem Gewicht zu kämpfen hat. Ist ja auch belastend für die Gelenke.
Mit 42 kg Sollgewicht sollte sie etwa 590 gr Fleisch und 250 gr Grünzeugs haben. Entspricht das in etwa dem, was ihr füttert?
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Tessa

Beitragvon Claudia » 22.09.2009 09:44

Hallo Salvatore,

es freut mich zu lesen, dass sich bei Deinem Knie bereits eine Besserung zeigt.

Leider kommt es häufig vor, dass gerade Hündinnen nach der Kastration schneller zunehmen. Meiner Erfahrung nach pendelt sich dies auch leider nicht mehr von alleine ein, sondern der Hund tendiert zum dicker werden. Daher muss man in solchen Fällen weniger füttern. Bei unserer Bruna ist dies leider auch so; ein paar Tage etwas mehr Futter und man sieht es ihr sofort an.

Wie viel Fleisch/Öl/Gemüse fütterst Du im Moment und wie viel hat Tessa zugenommen?
Claudia
 
Highscores: 22

Re: Tessa

Beitragvon Nicki&Balu » 22.09.2009 12:48

also ich habe bissher mehrere hund, Rüde wie hündinnen, begleitet nach der kastra bei allen war eine gewichtszunahme mittel bis stark in den ersten 6 monaten nach der kastra!alle haben sich aber nach diesen 6 monaten wieder eingependelt.
futterreduzierung würde ich aber trotzdem machen, einfach damit sie nachher nicht so viel abspecken muss und der gelenke wegen.
Nicki&Balu
 
Highscores: 22

Re: Tessa

Beitragvon Claudia » 22.09.2009 13:00

Nicki&Balu hat geschrieben:eine gewichtszunahme mittel bis stark in den ersten 6 monaten nach der kastra!alle haben sich aber nach diesen 6 monaten wieder eingependelt.


Diese Beobachtung konnte ich leider nicht machen ... fast alle Hündinnen, die in den ersten Monaten nach der Kastration eine Tendenz zur Gewichtszunahme zeigten, hatten auch danach weiterhin schnell Gewichtsprobleme.

Rüden tendieren, zumindest sagen Statistiken dies, weniger zu einer Gewichtszunahme nach der Kastration.
Claudia
 
Highscores: 22

Re: Tessa

Beitragvon ayra » 22.09.2009 13:08

Ich habe ja diesbezüglich nur Erfahrungen mit Wolle . Bei ihr hat sich Nickis Beobachtung aber voll und ganz bestätigt.
Natürlich haben wir Futter reduziert, als wir gemerkt haben, dass sie zunahm. Aber das hat sich mit der Zeit wieder ganz langsam abgebaut und heute muss ich eher sehen, dass sie nicht noch mehr abnimmt. Sie bekommt derzeit genauso viel wie Karel, der 10 cm größer und kanpp 10kg mehr wiegt. Bei ihm muss ich eher drauf achten, dass er nicht moppelig wird. Auch er ist kastriert. Ob allerdings die Kastration der Grund für seine leichte Gewichtszunahme ist... ich glaube eher, es liegt daran, dass er ein Faulpelz ist, der gerne irgendwo den Bauch in die Sonne streckt und dem süßen Nichtstun frönt... :cool:

Übrigens hat mir eine Tierärztin gesagt, dass der Hormonhaushalt 6 - 9 Monate braucht, bis er sich wieder eingependelt hat. Wenn man bis dahin das Gewicht hält oder wenigstens wieder hat, wäre die Gefahr des Zunehmens nicht mehr gegeben als vorher auch.
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Tessa

Beitragvon Nicki&Balu » 22.09.2009 13:12

ich denke das es bei jeden hund einfach anders ist. also balu hat in den 6 monaten nach der kastra extrem zugenommen und er konnte pro tag nur noch nen händchen voll futter bekommen und nahm trotzdem weiter zu aber nach diesen 6 moanten ging es zurück und er hatte wieder sein normal gewicht.
ich denke die einzige möglichkeit ist es zu beobachten und danach die futtermenge anzupassen. :wink:
Nicki&Balu
 
Highscores: 22

Re: Tessa

Beitragvon Caratessa » 22.09.2009 17:09

Hallo ihr Lieben,
also tessa bekommt 4Tage die Woche rohes Fleisch.Da sie nur einmal am Tag fressen will und zwar Abends geben wir ihr soviel sie möchte.
Das sind ungefähr 800gr.pro Tag.Beim spazierengehen bekommt sie allerdings noch ihr Trockenfutter als Leckerlie(Real Nature)das sind so ungefähr 130 gr.pro Tag bei 3Spaziergängen.
Die anderen 3Tage der Woche bekommt sie nur ihr Trockenfutter davon frißt sie dann 300gr. am Abend.Und als Leckerlie beim Spaziergängen Frolic :biggrinn:
Liebe Grüße Salvatore
Bild

Wenn ich in die Augen meiner Hunde schaue sehe ich darin nur Liebe
Benutzeravatar
Caratessa
 
Beiträge: 338
Registriert: 07.2009
Geschlecht: nicht angegeben
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Tessa
Wurfdaten: 5Dez.2007
Rasse oder Mix: Cane da Pastore Maremmano Abruzzese

Re: Tessa

Beitragvon Chrissi » 22.09.2009 17:21

:shock: :shock: :shock:
Bild

Bild
Benutzeravatar
Chrissi
 
Beiträge: 1055
Registriert: 03.2009
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Spike und Fay
Wurfdaten: 4 Jahre/ 24.10.2010
Rasse oder Mix: Boxer-DSH Mix/ Boxer-Labbi-Rotti Mix

Re: Tessa

Beitragvon Claudia » 22.09.2009 18:48

Wenn ich Bruna so viel Futter gäbe wie sie will, wäre sie ein Tonne auf zwei Beinen :biggrinn: :biggrinn: ... ohne Scherz!

Wiege Tessa einmal, um zu sehen, wie viel kg sie zugelegt hat seit der Kastration und berechne entsprechen danach die Portion. Im allgemeinen sagt man, dass Hündinnen nach der Kastration 10 bis 20% weniger Futter bekommen sollen ... aber das sind immer ungefähre Richtlinien, wobei bei jedem Hund individuell berechnet werden muss, ob der Hund "arbeitet", ob er viel draußen lebt, wie viel körperliche Bewegung er Tag hat etc.
Die jagdlich geführten Hunde von Bekannten von mir bekommen im Sommer, wenn sie nicht entsprechend körperlich beansprucht werden, nur 50% von dem, was sie im Winter brauchen.
Claudia
 
Highscores: 22

Re: Tessa

Beitragvon Caratessa » 23.09.2009 07:08

Claudia hat geschrieben:Wenn ich Bruna so viel Futter gäbe wie sie will, wäre sie ein Tonne auf zwei Beinen :biggrinn: :biggrinn: ... ohne Scherz!

Wiege Tessa einmal, um zu sehen, wie viel kg sie zugelegt hat seit der Kastration und berechne entsprechen danach die Portion. Im allgemeinen sagt man, dass Hündinnen nach der Kastration 10 bis 20% weniger Futter bekommen sollen ... aber das sind immer ungefähre Richtlinien, wobei bei jedem Hund individuell berechnet werden muss, ob der Hund "arbeitet", ob er viel draußen lebt, wie viel körperliche Bewegung er Tag hat etc.
Die jagdlich geführten Hunde von Bekannten von mir bekommen im Sommer, wenn sie nicht entsprechend körperlich beansprucht werden, nur 50% von dem, was sie im Winter brauchen.


Guten Morgen,
wie schwer Tessa jetzt genau ist kann ich nur erfahren wenn ich sie beim TA auf die Waage stelle.Dazu muß ich aber leider erst mit ihr hinfahren und das nur um sie zu wiegen.Weil ich schon so sehe das sie zugelegt hat,were ich sofort anfangen ihr Futter zu reduzieren.Ich dachte ihr wüßtet vielleicht wieviel Gr.Fleisch und Gemüse ein Hund dieser Größe braucht.
Tessa hat sich noch nie überfressen,sie hört immer auf wenn sie satt ist,auch beim Fleisch.Sie ließ immer ein paar Fleischstücke übrig.
Ich kenne da Hunde die würden fressen bis es von selber wieder oben rauskommt.
Ich reduziere ihr Futter jetzt mal um 10%und im Winter wenn sie nicht mehr so viel läuft vielleicht sogar um 20%.
Tut mir richtig leid für meine Cara Mia.Aber was sein muß muß sein.
Liebe Grüße Salvatore
Bild

Wenn ich in die Augen meiner Hunde schaue sehe ich darin nur Liebe
Benutzeravatar
Caratessa
 
Beiträge: 338
Registriert: 07.2009
Geschlecht: nicht angegeben
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Tessa
Wurfdaten: 5Dez.2007
Rasse oder Mix: Cane da Pastore Maremmano Abruzzese

Re: Tessa

Beitragvon ayra » 23.09.2009 07:15

Guten Morgen Salvatore!
Ich hatte Dir schon ausgerechnet, was sie bekommen sollte. Ich habe da mit 2% gerechnet
ayra hat geschrieben:Mit 42 kg Sollgewicht sollte sie etwa 590 gr Fleisch und 250 gr Grünzeugs haben. Entspricht das in etwa dem, was ihr füttert?


Mit 1,5 % wären das bei 42 kg Sollgewicht 440 gr Fleisch und 190 gr. Grünzeugs. Aber das wäre dann schon recht knapp bemessen.
Viel Erfolg bei der Diät!
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Tessa

Beitragvon Chrissi » 23.09.2009 07:16

Soviel fressen bis sie satt ist, sowas kenn ich fast gar nicht.
Bei uns gibt es immer nur Napf leer und danach einen Blick der sagen wie das wars schon. Suse kennt diesen Blick auch schon von Spike :smile:
Spike hat auch nach der Kastra weder zu noch abgenommen obwohl er zeitgleich damit seine Kreuzband op hatte.

Aber das Futter erstmal reduzieren ist ne gute Idee. :yes:

LG Chrissi
Bild

Bild
Benutzeravatar
Chrissi
 
Beiträge: 1055
Registriert: 03.2009
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Spike und Fay
Wurfdaten: 4 Jahre/ 24.10.2010
Rasse oder Mix: Boxer-DSH Mix/ Boxer-Labbi-Rotti Mix

Re: Tessa

Beitragvon Claudia » 23.09.2009 07:26

Claudia hat geschrieben:Tut mir richtig leid für meine Cara Mia.Aber was sein muß muß sein.

:bigsmile: ... Bruna tut mir auch manchmal leid. Sie macht gerne auf jeden Besucher den Eindruck, als würde ich meinen Hund verhungern lassen, aber sie würde sich, im wahrsten Sinne des Wortes, überfressen, wenn ich sie lassen würde.

Wenn Du zum Wiegen eh zum Tierarzt muss, würde ich ihn um seine Meinung zum Thema Gewicht und Abnehmen fragen.
Bruna wog nach der Kastration ganz plötzlich 12 kg ... in einem Jahr hat sie dann 2 kg verloren und wiegt nun um die 10 kg. Dies mag sich nicht viel anhören, aber bei einem recht kleinem Hund macht dies von dem % des Gesamtkörpergewichts schon einiges aus.

Ich gebe ab und an schon mal Lunge, da sie daran länger kaut, aber die Menge nach mehr ausschaut als sie tatsächlich ist. Regelmäßig Fisch ist auch sehr gut geeignet; mageres Fleisch allgemein, den recht fettigen Pansen vielleicht etwas reduzieren etc.
Während des Sommers gab es bei uns einmal die Woche einen fleischlosen Tag, wo nur Gemüse mit etwas Öl in den Napf kam (was ich im Winter eigentlich selten mache). Wenn es sehr heiß ist, bewegen sich auch die Hunde automatisch weniger und entsprechend geringer ist der Gesamtumsatz.

Mora bekommt etwas mehr als 2% Fleisch plus Gemüse von ihrem Gesamtkörpergewicht. Bruna bekommt so viel wie Mora, obwohl sie etwas schwerer ist. Tommy ist ein Fall für sich, da er sich viel mehr bewegt. Aber kleine Hunde, brauchen meiner Erfahrung nach mehr Futter pro kg Körpermasse als große Hunde. Ben wiegt ca. 30 kg und bekommt im Verhältnis zu Tommy einiges weniger.

Das Alter des Hundes spielt auch oftmals eine Rolle bei der Futtermenge, die Bewegung, die allgemeine Haltung (Hunde die sich den Großteil des Tages draußen aufhalten brauchen meist einiges mehr), das Klima etc. etc., deshalb kann man keine genaue Angaben im Bezug auf die Futtermenge geben.
Claudia
 
Highscores: 22

Re: Tessa

Beitragvon Hope » 23.09.2009 10:22

Also meine dürfen auch nicht fressen bis sie satt sind, ich finde das auch nicht sinnvoll.

Hunde können weder abschätzen wie viel sie wirklich brauchen, noch was wirklich gut für sie ist oder nicht.

Zitat:
Mit 42 kg Sollgewicht sollte sie etwa 590 gr Fleisch und 250 gr Grünzeugs haben

Das seh ich ein bisschen anders.
Also Tagesbedarf sind ja 2% also 840 gramm.
Wie dieser zusammengestellt wird ob es 600 fleisch und 200 gemüse und co sind
ist aber eine Entscheidung des Besitzers, und eine Frage des Bedarfs des Hundes.
Die einen brauchen mehr kräuter, oder mehr von diesem oder jenem.
Das ist es ja was das barfen auch aus macht, den Bedarf selbst decken nicht nur an Futter sondern
Jeder Vitamine und co die ein Individueller Hund braucht. DA diese ja wie wir menschen auch nicht alle den gleichen BEdarf haben.

Einige Hunde sind nach KAstrationen einfach bessere Futterverwerter- setzen alles schneller an und nehmen dadurch zu.
Sie brauchen auch nichtmehr so viele energien für/mit den HOrmonen die produziert werden.
Ich hoffe stark das das bei Fila so sein wird ^^, das sie zunimmt.
Sie ist 64cm Retriever und wiegt 21kg. manchmal sogar nur 19

Meine haben auch alle einen total Individuellen BEdarf.
Fila krieg ich auch mit Kiloweise am Tag nicht dicker.
Nana kriegt nur 1% und hält ihr Gewicht super, es sei denn sie ist im Hormonwechsel/Fellwechsel, da hat sie weitaus mehr kohldampf,kriegt auch etwas mehr und nimmt eher ab als zu dabei.

Hope bekommt mehr als 200% und ist auch optimal.

Ich würde einfach einiges weniger geben. Damit sie wieder abnimmt. Sie kommt nun einfach mit weniger aus.
Hope
 
Highscores: 22

Nächste

Zurück zu "B.A.R.F"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast