Warum B.A.R.F.T. ihr ???

Biologisch Artgerechte Rohfütterung

Warum B.A.R.F.T. ihr ???

Beitragvon jassi69 » 21.05.2009 03:23

hallo,
wir barfen unsere gina (...habe in nem anderen thema bereits darüber berichtet), weil sie regelmäßig "freßattacken/freßanomalien" hatte, d.h. anschließend hatte sie starke krämpfe und sie musste sich übergeben. weiterhin hatte sie rissige tatzen ...unglaublich .....aber TROTZDEM WAHR .....is alles wech *freu*
habt ihr auch solche positiven erfahrungen / veränderungen beobachtet ? ....dann lasst es doch bitte ALLE wissen .....
LG von jasmin.
P.S. und ihr fell ......genial .....es glänzt wunderbar :bigsmile:
jassi69
 
Highscores: 22

Re: WARUM B.A.R.F.T. ihr ???

Beitragvon Chrissi » 21.05.2009 08:42

Bei Spike habe ich gemerkt das dieser typische Hundegeruch weg ist und er verwertet das Trofu recht schlecht deswegen sind wir aufs barfen umgestiegen.
Und ich habe den eindruck das es ihm besser schmeckt als jeden Tag diese öde Trofu.

LG Chrissi
Bild

Bild
Benutzeravatar
Chrissi
 
Beiträge: 1055
Registriert: 03.2009
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Spike und Fay
Wurfdaten: 4 Jahre/ 24.10.2010
Rasse oder Mix: Boxer-DSH Mix/ Boxer-Labbi-Rotti Mix

Re: WARUM B.A.R.F.T. ihr ???

Beitragvon Gast » 21.05.2009 10:38

Darauf gekommen bin ich weil ich immer mehr Besitzer mit Hunden hatte die massive Probleme mit Allergien und Skeleterkrankungen im Unterricht hatte.
Ich habe mich dann schlau gemacht. Wie warum weshalb es so gehäuft es auftritt gerade in den letzten Jahren.
Durch Zufall bin ich dann auf eine Züchterin gekommen die die ihre Hunde nur noch mit BARF ernährte, die schilderte mir ihre Erfahrungen.
Eklatanter Rückgang von HD un ED in ihren Würfen bis gen 0 tendierend.
Sie gab mir damals einen Link im Internet
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** :surprise: :surprise:

Danach habe ich dann meine Hunde umgestellt.
Der Hundegeruch hat nachgelassen, der Fellwechsel ist geringer geworden sprich wir haben nicht mehr so viele Fellhaufen in der Wohnung.
Das Fell glänzt. Die Verdauung ist super und es schmeckt ihnen.
Gast
 
Highscores: 22

Re: Warum B.A.R.F.T. ihr ???

Beitragvon Claudia » 21.05.2009 14:02

Ich barfe unsere Hunde nun seit zwei Jahren.
Der Grund für die Umstellung war, dass unser Rüde Tommy eine Allergie gegen verschiedene Getreidesorten hat. Nach mehrmaligen Futterwechsel, Allergieattacken, Verabreichen von Kortison und als auch das teure Hundefutter nicht mehr vertragen wurde, begann ich mich nach einer Alternative zum Fertigfutter umzuschauen.

Meiner Meinung nach, musste es auch in der heutigen Zeit noch möglich sein, seinen Hund mit frischer Kost zu ernähren, ohne dass es zu Fehlernährung, Vitaminmangel oder sonstigen Nebenerscheinungen kommt :wink: .

Ich habe mich eine gewissen Zeit "schlau" gelesen, mir Bücher bestellt und mich dann für BARF entschieden ... auch wenn es ab und an bei uns mal etwas Gekochtes gibt.

Mit Tommy habe ich eine Eliminationsdiät gemacht, um überhaupt herauszufinden, worauf er allergisch reagiert. Dazu hat mir auch mein Tierarzt geraten, da er der Meinung ist, dass Bluttests etc. mir nicht viel weiterhelfen würden.

Seit der Umstellung hat Tommy keine Allergieprobleme mehr und riecht eindeutig besser.
Mora (heute 13 Jahre alt) bekam zu dem Zeitpunkt schon 2x Rimadyl wegen ihrer Arthrose. Seit der Umstellung hat sie nicht einmal mehr gehinkt. Ab und an gebe ich als Kur Teufelskralle und ein paar anderer Zusätze.
Außerdem hat Mora keine Probleme mehr mit tränenden Augen!

Alle meine Hunde haben eindeutig ein noch glänzenderes Fell bekommen. Mit dem Output hatten wir zwar noch nie Probleme, aber es ist im Ort beim Einsammeln immer recht praktisch, dass die Häufchen ausgesprochen klein sind :biggrinn: .

Ach ja ... Tommys Mundgeruch ist auch endlich verschwunden und seine Zähne sind viel besser als zu Trockenfutterzeiten.
Claudia
 
Highscores: 22

Re: Warum B.A.R.F.T. ihr ???

Beitragvon Idefix » 21.05.2009 15:14

Ich habe ja Idefix gerade erst seit 4 Tagen umgestellt und denke das es die richtige Entscheidung ist.So viel kann ich ja noch nicht an Veränderung feststellen,aber die Frage lautet ja auch:warum B.A.R.F.???


Idefix hat ja ein Problem von klein auf mit seinen Analdrüsen(unter Hundekrankheiten hier im Forum nachzulesen) und da ich ihn ja mit TroFu gefüttert hatte kam der Hinweis ihm Futter mit Kleie zu besorgen.Das tat ich(was schon nicht einfach war) und dann frass er es nur,wenn er es als Leckerli aus der Hand erhält.Dann kam ja noch der Tipp mit den Hühnerhälsen.Das bedarf ja erstmal einer Eingewöhnung und so befasste ich mich vermehrt mit dem Thema und las,fragte nach usw..So bin ich jetzt zu dem Entschluß gekommen,es auszuprobieren und wenn er es gut annimmt weiter fortzusetzen.

Was soll ich schreiben,egal was es bislang im Napf gab er hat es verschlungen und verlangt nach mehr obwohl ich ihm schon ein wenig über seine Menge gebe!!!Er sieht(so komisch es sich auch liest) so richtig glücklich und zufrieden aus!!!Er freut sich jetzt wieder richtig auf das Futter,wo er vorher manchmal nur die Nase in den Napf gehalten hat und das TroFu rausgeschaufelt hat anstatt zu fressen wird der Napf jetzt immer super sauber ausgeleckt.Gibt es ein schöneres DANKE???? :frage: :air_kiss:
Idefix
 
Highscores: 22

Re: Warum B.A.R.F.T. ihr ???

Beitragvon ayra » 21.05.2009 15:24

Idefix hat geschrieben:!Er sieht(so komisch es sich auch liest) so richtig glücklich und zufrieden aus!!!

Ich finde gar nicht, dass sich das komisch liest. Ich behaupte ja, dass meine beiden, besonders aber Wolle, nach dem Essen zu mir kommen und sich bedanken, dabei noch ganz genießerisch die Lefzen lecken. Aber nur, wenn es was sehr sehr Leckeres gab, nicht jedesmal....und dann lächeln sie auch ganz glücklich. Liest sich da jetzt auch komisch?

Ich habe Wolle letzten Oktober umgestellt, weil sie auf das Getreide im Futter mit Stress, Hektik und Nervosität reagiert hat. Ausserdem dachte ich mir, dass wir Menschen ja auch nicht immer von Tütensuppen leben wollen, auch wenn da noch so viele tolle lebenswichtige Vitamine zugesetzt sind... also sollte Wolle auch nicht immer von Trofu leben....ein Leben lang...

Sie ist seit dem etwas ausgeglichener, das Fell sieht immer frisch gebürstet aus und fasst sich super an. Der Zahnbelag ist weniger geworden und scheint auch nicht mehr zu kommen. Karel, der Futterneider, ist bei Fleisch fähig alles ordentlich durchzukauen und dabei sicher auch zu genießen, während er Trofu ja inhaliert hatte und dabei vielleicht gar nicht mitgekriegt hat, dass er überhaupt was gefressen hatte, so wie wir manchmal Chips auf der Couch beim Fernsehen. Auch er schein Zahnbelag zu verlieren und sein Fell ist lang nicht mehr so rauh wie vorher. Es fasst sich um Klassen besser an und legt sich auch etwas.
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Warum B.A.R.F.T. ihr ???

Beitragvon Idefix » 21.05.2009 15:32

Wollte ja nur nicht das ihr mich für verrückt haltet mit meiner Formulierung,aber bin froh das dir genauso geht Suse.Aber es gibt doch wirklich kein schöneres Danke!!
Das inhalieren von TroFu hatte Idefix auch,wenn er mal richig Hunger hatte aber in letzter Zeit hatte er irgendwie die Lust am Essen verloren.Nicht das er groß abgenommen hat aber es hat ihn nicht wirklich hinterm Ofen vorgelockt.Habe ihm dann immer schon sein übergeragtes liegen lassen und das hat er im Lauf vom nachmittag auch genascht aber kein Vergleich zu jetzt!
Das man seinem Hund jetzt auch verschiedene Geschmacksrichtungen bieten kann finde ich auch super.Will ja nicht immer nur den selben Käse essen müssen!
Fell- oder Geruchsveränderungen kann ich noch nicht beschreiben aber ich denke das kommt noch.Bin da ganz froher Hoffnung.
Idefix
 
Highscores: 22

Re: Warum B.A.R.F.T. ihr ???

Beitragvon Nicki&Balu » 21.05.2009 17:11

balu ist jetzt 6 jahre und, mit unterbrechungen, seit seinem 8 Lebensmonat brafte ich ihn.
Der Grund A wollte ich eine bessere ernährung für ihn die einfach gesünder ist zusätzlich lahmte er stark, ihm wurde eine schwere HD vorhergesagt, und spielen war nur noch 5 min und dann war schluss er konnte nicht mehr, dazu kamen dann noch ständige ohrenentzündungen, ständiges kratzen, und leckexeme zwischen den Pfotenballen.

nach der umstellung sind mirfolgende veränderungen aufgefallen:

er hörte auf zu lahmen
er hörte auf den starken hundegeruch zu haben
er kratzte sich weniger
muskeln bauten sich an den oberschenkeln auf
sein fell glänzte noch viel mehr
er ist auch heute noch immer viel aufgeregter beim füttern
alles wird weg gefuttert und der napf ist blitzblank
ohren entzündungen wurden weniger
die leckexeme wurden weniger, heute nur noch ganz selten
die beidseitige schwere HD ist nicht gekommen, er hat nur noch einseitig leichte HD
balu konnte nach ca. 2 wochen wieder viiiiel mehr toben, nur lief er wieder mehrere stunden mit seinen Hundekumpels über die wiesen!!

und was für mich auch sehr wichtig ist, ich weiß was in seinem Napf landet. Ich sehe alles, ich kann alles bestimmen, und es gibt keine versteckten zutaten!!!

so das wars :bigsmile:

wenn mich jemand fragt empfehle ich es auch. ich kann sagen warum und kann sagen wie es bei uns war ich kann anstöße geben, und tipps aber ich bin kein experte, aber ich habe die veränderungen bei hunden durch barf schon so oft gesehen und erlebt, und wenn man mal richtig überlegt müsste man wissen das der hund einfach ein fleischfressen ist und man sollte ihn auch so ernähren und nicht wie einen Getreide-(Pflanzen-)fresser!!
Nicki&Balu
 
Highscores: 22

Re: Warum B.A.R.F.T. ihr ???

Beitragvon Drea » 03.06.2009 09:07

Huhu,

Wolf war immer ein Superhibbel, ständig auf 200 und selten richtig zur Ruhe zu bringen, noch dazu nahm er nicht zu obwohl er wirklich viel von seinem TroFu gefressen hat, er war immer klapperdürr. Auf der Suche nach besserem Futter bin ich immer wieder aufs Barfen gestossen und hab mich dann intensiv in das Thema eingelesen ehe für mich feststand das ich umstelle.

Jetzt ist Wolf viel ausgeglichener, das Fressen macht ihm noch mehr Spaß als vorher und vor allem hat er endlich ein wenig zugenommen und jetzt eine wirklich schöne Figur.
Drea
 
Highscores: 22

Re: Warum B.A.R.F.T. ihr ???

Beitragvon Spanielteam » 08.06.2009 10:14

weil kein TA Timmy's Ohrenentzündung in den griff bracht
nach der umstellung auf roh und getreide frei hat Timmy keinerlei Ohrenprobleme mehr
Huck Finn hat seit es kein Getreide mehr gibt wesentlich weniger Probleme mit den Bändern
Campari wurde mit roh/TroFu aufgezogen und bekam eine HD B 1 (Mutter C 1) auswertung :88n:
Spanielteam
 
Highscores: 22

Re: Warum B.A.R.F.T. ihr ???

Beitragvon Ina » 15.06.2009 18:39

Noch kann ich mich nicht wirklich zu den B.A.R.F.ern zählen, allerdings tendiere ich jeden Tag mehr dazu komplett umzustellen. Der Grund liegt darin, das ich anfangs sagte ab und an mal was Frisches und sonst Trofu. Daraufhin fing ich an im Netz nachzulesen und die positiven Berichte überragen die negativen (gab's überhaupt welche :frage: ) deutlich. Auch stößt man oft auf Berichte welche einem mal genauer vor Augen führen was man seinem Hund mit Trofu antut und da frage ich mich immer mehr, muß das sein!?
Obwohl ich noch zu den Teil-B.A.R.F.ern gehöre konnte ich schon kleine Unterschiede feststellen, zum ersten der Wasserkonsum bei Beiden nahm drastisch ab und auch die Haufen sind nicht mehr so riesig. Desweitern ist mir bei Rex aufgefallen, daß er seine Haufen liegen läßt und sie nicht mehr verspeisen will.
Ina
 
Highscores: 22

Re: Warum B.A.R.F.T. ihr ???

Beitragvon Nicki&Balu » 15.06.2009 19:17

huhu ina,

also bissher hab ich nicht wirklich negative sachen vom barf erlebt und/oder gehört.
ganz im gegensatz zu meinen erfahrungen mit Trofu. :alex_03_neutral:
wenn du erstmal in den struddel des barfens gerät kommst du nicht wieder raus :lol: also sag nicht dich hat keiner gewarnt.
nein mal spaß bei seite, allein wenn du beim lesen erfährst was im trofu so drin ist und warum manche sorten so teuer sind obwohl sie nciht hochwertig sind....
was hindert dich dadran ganz umzustellen?? :bigsmile: :cool:
Nicki&Balu
 
Highscores: 22

Re: Warum B.A.R.F.T. ihr ???

Beitragvon Ina » 15.06.2009 19:27

Noch habe ich Bedenken was falsch zu machen und dadurch dem Hund mehr Schaden zuzufügen als ihm was Gutes zu tun.
Ina
 
Highscores: 22

Re: Warum B.A.R.F.T. ihr ???

Beitragvon Nicki&Balu » 15.06.2009 19:40

wovor genau hast du angst??

lass mich raten du hast angst das deine hundis nicht alle vitamine und mineralien im richtigen maße zu jeder mahlzeit bekommen oder?
was genau macht dir angst?
als ich damals anfing hatte ich nur eine einzige person die gebarft hat, ihr habe ich löcher in bauch gefragt. als ich vor ca. 5 jahren anfing zu barfen gab es nicht o viele leute die barften wie heute und ehrlich ich wäre sehr froh gewesen wenn ich ein forum wie hier hätte wo viele leute barfen. aber ich habe mich quasi so durch gewurschtelt und wenn ich fragen hatte hab ich im internet geforscht und meine bekannt damals genervt :bigsmile:
stelle die fragen die dich bedrücken und äußere doch hier deine ängste die du hast.
ich denke alle von uns kennen das gefühl zu anfang das wir dachten unseren hunden fehlt etwas..... meist kommt es dadurch das uns die futtermittelindustrie eingeimpft hat das alle hunde alle vitamine und mineralien zu jeder mahlzeit in der richtigen menge bekommen,dass muss aber nicht sein ein hund soll in einen zeitraum von 4 wochen ausgeglichen ernährt werden. also sprich wenn du die hund abwechslungsreich ernährst und obst und gemüse fütterst kannst du nicht so viel falsch machen.
also löcher uns mit fragen die dich belassten ich bin sicher das dir hier gerne jeder der barft mit seinen erfahrungen zur seite steht :wink:
Nicki&Balu
 
Highscores: 22

Re: Warum B.A.R.F.T. ihr ???

Beitragvon Ina » 15.06.2009 19:51

Nicki&Balu hat geschrieben:wovor genau hast du angst??

lass mich raten du hast angst das deine hundis nicht alle vitamine und mineralien im richtigen maße zu jeder mahlzeit bekommen oder?
was genau macht dir angst?

Genau das ist was mich unsicher macht, auf der anderen Seite sage ich mir, kann man allzu viel falsch machen? Ich ernähre mich ja auch nicht nach Vitamin oder sonstigen Angaben und hab keine Mangelerscheinungen.
Ina
 
Highscores: 22

Nächste

Zurück zu "B.A.R.F"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 1 Gast