Wie mach ich nun am besten weiter?

Biologisch Artgerechte Rohfütterung

Wie mach ich nun am besten weiter?

Beitragvon Abbyline » 07.07.2009 07:30

Hi zusammen,

so nun hat Abby eine Woche mit Rinderhack, Möhren, Blumenkohl, Salat, Hüttenkäse, Joghurt, Melone, Apfel, Banane und Hühnchenschenkel hinter sich und hat alles gut vertragen :88n: .
Lediglich gestern abend hatte sie etwas Durchfall aber das führe ich auf Hundekekse zurück, die ihr eine Bekannte gefüttert hat und wo ich mich nicht getraut habe NEIN zu sagen :würg: .

Was denkt ihr denn, was ich jetzt mal neues dazu probieren kann? :bigsmile: dat Hundi braucht ja mal wat neues im Fressnapf, sonst denk die noch ich kann nix anderes.

LG Tina
Abbyline
 
Highscores: 22

Re: Wie mach ich nun am besten weiter?

Beitragvon ayra » 07.07.2009 09:33

Moin auch,
Du meinst es ja wirklich gut mit Abby. Über mangelnde Abwechselung kann sie sich nun wirklich nicht beklagen. Aber ich könnte mir auch vorstellen, dass der Durchfall von den vielen verschiedenen Leckereien kommt. Wolle hatte mal Durchfall, nachdem ich ihr an einem Tag 3 verschiedene Fleischsorten gefüttert habe. Ich würde erstmal eine Sorte Fleisch und Grünzeug 2 oder 3 Tage füttern und dann erst das nächste einführen. Wenn sie mit Durchfall reagiert erst mal wieder etwas runterfahren... Ich glaube nicht, dass der Durchfall von den Hundekeksen kommt. Trotzdem würde ich mal das NEIN sagen zu Bekannten üben. Ich übe auch, das ist nicht leicht, aber deshalb trainiere ich das ja... :yes:
Übrigens ist es sehr viel leichter zu sagen "Der ARZT hat´s verboten" (der hat die Schuld.. :wink: ) als zu gestehen, dass man "nur" selber nichts von hält... :cool:
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Wie mach ich nun am besten weiter?

Beitragvon Abbyline » 07.07.2009 12:00

Hey Suse,

lieben Dank erstmal.
Ich habe aber auch nur Hackfleisch gefüttert, mal halt mit Karotte/Blumenkohl oder mal mit Frischkäse(Banane Apfel). Hin und wieder halt eine Hähnchenschenkel (wegen dem RFK halt).
Meinst du echt das ist zuviel verschiedenes? Aber ich hab schon den Eindruck,dass sie es gut verträgt.
Ich glaub ich tu mich da ncoh schwer, wenn ich mir so die BARF-Pläne angucke finde ich schon das mein Futter bisher sehr einseitig war (ist) :frage:

..............übrigens, dass mit dem Arzt ist´n guter Tipp :biggrinn:
Abbyline
 
Highscores: 22

Re: Wie mach ich nun am besten weiter?

Beitragvon ayra » 07.07.2009 17:01

Hallo Tina,
solange sie es verträgt ist ja alle Vielfalt gut. Aber gerade am Anfang stößt man schnell an die Grenzen der Verdauung. :wink:
Die Magensäure braucht wohl so um die 4 - 6 Wochen bis sie langsam schärfer wird und dann kann immer mehr gut vertragen werden. Ich weiß schon, man möchte seinem Hund ja was Gutes tun. Aber die Vielfalt kommt sowieso mit der Zeit und auch mit der Jahreszeit. Kannst ja das was Du jetzt fütterst erstmal beibehalten, wenn sie es gut verträgt. Aber mit weiteren Zutaten würde ich jetzt erstmal langsam tun. Du hast doch Zeit, nimm sie Dir.... :smile:
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Wie mach ich nun am besten weiter?

Beitragvon Abbyline » 07.07.2009 19:58

Ok :yes: ,
dann bleibt es erstmal bei dem bisherigen Repertoire :k_pizza: ........sie kann ja zum Glück nicht weitererzählen dat Frauchen immer nur den selben Brei serviert :lol:
Abbyline
 
Highscores: 22

Re: Wie mach ich nun am besten weiter?

Beitragvon Nicki&Balu » 07.07.2009 21:46

naja bei trofu aht sie doch vorher auch nicht gemeckert das es zu einseitig ist oder? :wink:

die zeit kommt nach und nach bis man mehr verschiedenes füttern kann :yes:

manche hunde vertragen es von anfang an aber da du mit ihr schon schwierigkeiten hattest gib ihr und ihren verdauungssystem die zeit sich an das neue futter zu gewöhnen. :aufgeben:
Nicki&Balu
 
Highscores: 22

Re: Wie mach ich nun am besten weiter?

Beitragvon Abbyline » 08.07.2009 20:11

Nicki&Balu hat geschrieben:naja bei trofu aht sie doch vorher auch nicht gemeckert das es zu einseitig ist oder? :wink:


:biggrinn: jo, wo du Recht hast hast du Recht!

:88n: Wisst ihr, was micht total freut?
Der Juckreiz und die Röte im Ohr lassen langsam nach *hurra*!! (hatte ich glaube ich noch gar nicht erzählt) Das war ja der eigentliche Grund, warum ich auf BARF umgestellt habe! Sie hat sich wooochenlang das Ohr gejuckt und eine Kollegin hat mich dann drauf gebracht mal über eine Futterumstellung nachzudenken.......und siehe da, es scheint zu helfen! Oh man das wär der Hit!

LG Tina :10hallo2:
Abbyline
 
Highscores: 22

Re: Wie mach ich nun am besten weiter?

Beitragvon ayra » 08.07.2009 22:07

Ach, interessant, das mit dem Ohr. :yes:
Ich kenne einige Hunde, die nach Umstellung auf BARF auf ihre chronische Ohrenentzündung verzichten mussten. :bigsmile:
Es reagieren auch einige auf Getreide mit Juckreiz am ganzen Körper.
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Wie mach ich nun am besten weiter?

Beitragvon Nicki&Balu » 08.07.2009 22:32

willkommen im club balu hatte alle 2 monate mindestens ohrenentzündung sehr dolle, nun ist es nur einmal im jahr ganz leicht abe res baut weiter ab!! :yes:
freut michd as es so gut klappt. :yes: :yes: und weißt du was toll ist? es wird immer besser!!! :cool:
Nicki&Balu
 
Highscores: 22

Re: Wie mach ich nun am besten weiter?

Beitragvon schäferdogge » 09.07.2009 05:02

Hey Tina,
ich freu mich für Euch,daß es Deiner Maus so gut bekommt. Ich hatte am Anfang auch ganz viel Angst falsch zu machen,aber man (Frau) wächst da rein. ( Haben hier ja genug Leute zum Erfahrungsaustausch :mrgreen: )
Selbst mein Tierarzt ist von Briska´s Zustand völlig begeistert. Und mit der Vielseitigkeit kannst Du Dir wirklich Zeit nehmen. Immer nach und nach etwas anderes dazu nehmen und darauf achten ,wie sie es verträgt. Briska hat innerhalb weniger Wochen schon einen ziemlich abwechslungsreichen Speiseplan. Naja und wie Nicki schon schrieb: Vorher gab es Tagein Tagaus TROCKENFUTTER
LG Iris
Bild

Bild
Benutzeravatar
schäferdogge
 
Beiträge: 973
Registriert: 03.2009
Wohnort: Leer/ Ostfriesland
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Briska,Nabila
Wurfdaten: 27.12.2008,28.06.2011
Rasse oder Mix: Deutsche Dogge/ Schäferhund Mix ,Hovi-Dogge-Leo

Re: Wie mach ich nun am besten weiter?

Beitragvon Abbyline » 14.07.2009 14:41

Hey zusammen,

wollt nur sagen, dass bei uns alles bestens läuft zur Zeit :88n: .
Ich bin bei allen bisherigen Zutaten geblieben und habe lediglich von Rinderhack auf gewolftes Rindfleisch vom Tierhotel umgestellt aber das war alles ok. Es gab keinen Durchfall mehr bisher *freu*.

Gestern wurd ich sogar auf Abbys glänzendes Fell angesprochen. Meine Schwägerin meinte "boah, sach mal wat fütterst du denn" :biggrinn: (ich hab sie gleich aufgeklärt und sie will sich nun auch mal in das Thema BARF einlesen und ihre Hundedame vielleicht auch umstellen).

Ach wenn alles so weiterläuft bin ich total zufrieden :yes:

Seid lieb gegrüßt
Tina
Abbyline
 
Highscores: 22

Re: Wie mach ich nun am besten weiter?

Beitragvon ayra » 14.07.2009 14:51

Das freut mich, Tina!
Du kannst auch ruhig mal ne neue Fleischart oder anderes Gemüse ausprobieren. Nur nicht so viel in einer Woche.... :wink:
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Wie mach ich nun am besten weiter?

Beitragvon janajoey » 14.09.2009 20:50

huhu tina,

ich wollt mal fragen wie es bei euch aussieht??
bin ja auch so ein neuling *grins*!!!
joey hatte auch immer ganz starke ohrentzündungen, als wir mit dem barfen angefangen haben, hatte sich der juckreiz zuerst sehr verstärkt und auf den ganzen körper ausgebreitet, da bekam ich ein ungutes gefühl und wollte das barfen erst abbrechen.
aber siehe da, mit geduld scheint es wirklich besser zu werden!!
Bild


Wenn sich im Paradis eine Hundeseele und eine Menschenseele begegnen,
muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen.

liebe grüsse caty, jana und joey
Benutzeravatar
janajoey
 
Beiträge: 1364
Registriert: 10.2008
Wohnort: Steyerberg
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 3
Meine Hunde heißen: jana, joey, ishan
Rasse oder Mix: sh-podenca-mix, sh-gr. schweizer-mix, saluki
Meine anderen Tiere: schlangen, aquarien

Re: Wie mach ich nun am besten weiter?

Beitragvon ayra » 15.09.2009 05:51

Hallo Ihr Lieben,
die THPs reden von einer Entgiftungszeit, die manche Hunde mit Barfbeginn erstmal durchmachen. Das ist nicht bei allen so, aber der eine oder andere reagiert erstmal mit Jucken oder Schuppen. Wenn dann die "Altlasten" erstmal aus dem Körper gelangt sind, fühlt sich der Hund dann dafür um so besser.
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Wie mach ich nun am besten weiter?

Beitragvon Abbyline » 15.09.2009 10:51

:88n: also Abby geht es gut!
Ich Ohr ist komplett gesund, allerdings hab ich bemerkt, dass mein Schlappohrmädel zu Ohrenschmutz neigt und den mache ich nun regelmäßig sauber.
Sie hat wunderschönes "glitzerndes" :mrgreen: Fell und hat Energie für 8 :bigsmile: .
Vor ca 4 Wochen hatte sie ja mal so 2 Hotspot-Stellen am Rücken und ich habe seidem noch vermehrt darauf geachtet, dass sie keine Fremdleckerlies oder Getreide bekommt und das ist auch alles wieder fein verheilt.

Also bisher bin ich total glücklich auf Barf umgestellt zu haben. Es klappt super, sie frisst gerne und sie liebt mich glaube ich seitdem noch um 2 Meter mehr :lol: *najawasfrauchenaberauchleckeresindennapfschmeisst*.
Wenn alles so bleibt, war es die beste Entscheidung in sachen Tierernährung, die ich je getroffen habe!

LG Tina
Abbyline
 
Highscores: 22

Nächste

Zurück zu "B.A.R.F"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast