Blutbild

Erfahrungsaustausch bei Erkrankungen

Blutbild

Beitragvon Chrissi » 20.07.2011 10:00

so hier mal Spike sein Blutbild
nachdem er ja heute vormittag einfach nicht mehr laufen konnte und umgefallen ist waren wir gleich beim Ta
der 1. verdacht war ja Borreliose
deswegen das Blutbild wohl
nun es sind keine Entzündungswerte da
nun denkt der Ta das er sich beim spielen einen Nerv eingeklemmt hatte/hat
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

Bild
Benutzeravatar
Chrissi
 
Beiträge: 1055
Registriert: 03.2009
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Spike und Fay
Wurfdaten: 4 Jahre/ 24.10.2010
Rasse oder Mix: Boxer-DSH Mix/ Boxer-Labbi-Rotti Mix

Re: Blutbild

Beitragvon Grisu » 20.07.2011 11:01

Öhm sorry, aber wenn er einen verdacht auf Borreliose hat, warum testet er nicht auch auf Borreliose? Zeigt dein Hund denn sonst noch Symptome, z.B. zittern, Schwäche, knickt hin und wieder weg etc?
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Blutbild

Beitragvon Kerstin21 » 20.07.2011 12:11

Was macht der TA denn überhaupt, wenn es wirklich Boriliose ist? Timmy ist auch schon dreimal in diesem Jahr von Zecken gebissen worden trotz Spot-on. Am Hals hat er eine Stelle, wo eine Zecke drin war, die immer noch richtig dick ist, obwohl das schon vor 4 Wochen war. Ich habe das schon mal aufgestochen und rausgedrückt, weil ich dachte, der Kopf ist noch drin, aber nichts, aber immer wieder ist so ein schwarzer Punkt drauf und die Umgebung ist erhöht wie bei einem Pickel. Dem TA hatten wir das gezeigt, als es passiert war, der meinte, das würde verschwinden. Aber mittlerweile sind das auch schon wieder 3 Wochen her. So läßt sich Timmy nichts aus, wir merken das nur beim Streicheln.

Ich hasse diese furchtbaren Viecher!!!!!!!
Kerstin21
 
Highscores: 22

Re: Blutbild

Beitragvon janajoey » 20.07.2011 12:48

Grisu hat geschrieben:Öhm sorry, aber wenn er einen verdacht auf Borreliose hat, warum testet er nicht auch auf Borreliose?


genau das dachte ich auch gerade!
mir fehlen auch die ery`s, leuko`s und hb.
die werte, die dein ta abgenommen hat finde ich nicht sehr aussage kräftig. wenn es eine borreliose ist (was ich nicht hoffe) müsste spike schnellst möglich antibiotika bekommen.
natürlich kann es auch ein eingeklemmter nerv sein.
aber um auf nummer sicher zu gehn, hätte er den borreliose-titer bestimmen müssen.

wie geht es spike denn jetzt??
auf jedenfall gute besserung an deinen bären.
Bild


Wenn sich im Paradis eine Hundeseele und eine Menschenseele begegnen,
muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen.

liebe grüsse caty, jana und joey
Benutzeravatar
janajoey
 
Beiträge: 1364
Registriert: 10.2008
Wohnort: Steyerberg
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 3
Meine Hunde heißen: jana, joey, ishan
Rasse oder Mix: sh-podenca-mix, sh-gr. schweizer-mix, saluki
Meine anderen Tiere: schlangen, aquarien

Re: Blutbild

Beitragvon ayra » 20.07.2011 14:32

Wie schnell kann man denn den Borreliose-Titer kriegen...?
Mir sagen die Werte jetzt auch nicht so richtig was, sorry.

Auf jeden Fall auch von mir gute Besserung!
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Blutbild

Beitragvon Feivel96 » 20.07.2011 15:50

Hallo Chrissi,

für einen Verdacht auf Borreliose fehlen natürlich Angaben. Das wird dein Tierarzt auch einschicken müssen. Er hat wie ich sehe nur ein Differentialblutbild gemacht, was soweit unauffällig ist. Wenn er umgekippt ist, hätte ich aber zumindest gedacht, dass er die Elektrolyte (z.B. Natrium, Kalium) und die Organwerte (z.B. Leber-,Nierenwerte) mit untersucht. Er scheint ja die Möglichkeit zu haben vor Ort Untersuchungen anstellen zu können.

Ich drücke dir und Spike ganz fest die Daumen, dass er bald wieder auf die Beine kommt. Wie haben sich seine Symptome denn eigentlich heute Morgen gezeigt?
Lg Jenny und die Fellnasen
BildBild
BildBild
BildBild
Benutzeravatar
Feivel96
 
Beiträge: 358
Registriert: 06.2011
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 4
Meine Hunde heißen: Feivel, Cleo, Sparky und Duke
Wurfdaten: 30.9.09,29.7.04,27.7.98,7.10.1
Rasse oder Mix: Altdeutscher Hütehund,Labrador,Border-C.,Aussie
Meine anderen Tiere: 2 Kaninchen

Re: Blutbild

Beitragvon Chrissi » 20.07.2011 18:22

Hallo
also wir sind heute morgen ganz normal losgegangen zum spazieren gehen. Da ist Spike schon hinter mir geschlichen aber ich dachte das er evt ein wenig Muskelkater hat vom Fahrrad fahren gestern. Nach ein paar min drehe ich mich um und er liegt da wie im Platz und Kopf auf dem Boden. Da dachte ich mir noch nichts er stand dann wieder auf und lief so 10 m und legte sich wieder hin also seine Hinterbeine sind ihm weg geknickt, das ganze hatten wir dann noch 2 mal. Dann hat Fay ihm so zum spielen aufgefordert und ihn von der Seite angeschubst da ist er zur Seite umgefallen. Wir haben dann ein paar Min gewartet und sind im Schneckentempo heim und dann gleich zum TA.
Er hat da keine Schmerzen gezeigt beim abtasten, kein Fieber, kein Durchfall oder Erbrechen.

Am Tag heute hat er fast nur geschlafen und vorhin gefressen. Wenn er aufstehen will muss er sich erst hinsetzten beim hinlegen ähnlich. Wenn er läuft hat er son Buckel. Sein Gangbild ist eh immer eigenartig so das man da eigentlich gar nichts richtig erkennt

Dann der Knaller erzählt mir eben ne Bekannte das sie gehört hat das da wo wir immer laufen, Giftköder wohl ausgelegt wurden. ich könnte schreien :kez_13_menno: :kez_13_menno: :kez_13_menno:
Bild

Bild
Benutzeravatar
Chrissi
 
Beiträge: 1055
Registriert: 03.2009
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Spike und Fay
Wurfdaten: 4 Jahre/ 24.10.2010
Rasse oder Mix: Boxer-DSH Mix/ Boxer-Labbi-Rotti Mix

Re: Blutbild

Beitragvon Grisu » 20.07.2011 18:33

Hmm, kann durchaus eine Borreliose sein, kann aber auch vom Rücken kommen oder den Hüften. Aber was genau, das kann nur ein KOMPETENTER Tierarzt rausfinden, ich hoffe, dass dein TA kompetent ist... Hab da aber grade ein komisches gefühl bei, grade auch bei der Aussage, dass er Borreliose vermutet, aber nicht darauf testen lässt... Hast du vielleicht einen kompetenteren TA bei dir in der Nähe? Eine 2. meinung wäre vielleicht sinvoll...
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Blutbild

Beitragvon Berghexe » 21.07.2011 05:31

Chrissi ich drücke euch ganz fest die Daumen das Spike wieder schnell fit wird. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen.
Liebe Grüße

Wencke mit Lilly & Tommy
Benutzeravatar
Berghexe
 
Beiträge: 531
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Lilly Tommy
Wurfdaten: 23.01.2008 , 18.09.2007
Rasse oder Mix: Beagle
Meine anderen Tiere: Kater Fipps, Pferd Enya

Re: Blutbild

Beitragvon Chrissi » 21.07.2011 05:55

Eigentlich halte ich schon meinen Ta für komentetent zumindest was so Knochengeschichten an geht.
Er nimmt sich immer viel Zeit.
Heute früh ist Spike für mich wieder recht normal gelaufen, seine Rute hing auch nicht mehr runter, er war nur etwas langsamer als sonst. Was jetzt so beim laufen angenehm ist wenn er nicht so an der Leine zerrt.
Nun bekommt er noch sein Wärmekissen aufn Rücken das tut sicher ganz gut
Bild

Bild
Benutzeravatar
Chrissi
 
Beiträge: 1055
Registriert: 03.2009
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Spike und Fay
Wurfdaten: 4 Jahre/ 24.10.2010
Rasse oder Mix: Boxer-DSH Mix/ Boxer-Labbi-Rotti Mix

Re: Blutbild

Beitragvon Kerstin21 » 21.07.2011 09:44

Das hört sich nicht so gut an. Ich wünsche deinen Hund gute Besserung.
Kerstin21
 
Highscores: 22

Re: Blutbild

Beitragvon Kerstin21 » 21.07.2011 11:10

Hab ich mich noch verschrieben und jetzt erst gemerkt: Natürlich wünsche ich deinem Hund gute Besserung. Nach einer gewissen Zeit kann man wohl am Beitrag nichts mehr ändern, oder doch?
Kerstin21
 
Highscores: 22

Re: Blutbild

Beitragvon Chrissi » 22.07.2011 06:20

Hallo, Spike mag sich so von alleine immer noch nicht wirklich bewegen. Eine Bekannte TAH hat gestern mir dann gesagt das es vielleicht ein leichter Bandscheiben vorfall gewesen sein könnte
das wären ja dann die Symtome
Bei einem Bandscheibenvorfall ersten Grades reagiert der Hund überempfindlich auf Berührungen der Wirbelsäule. Der Rücken kann auch schmerzhaft aufgekrümmt sein. Die Rückenmuskulatur ist verspannt und hart. Der Hund bewegt sich unwillig, aber noch durchaus normal.
Das passt alles sehr gut :kez_13_menno:
allerdings auch die Spondylosen
Symptome
Es kommt zu starken Schmerzen und der Hund reagiert empfindlich und zum Teil aggressiv auf Berührungen und krümmt den Rücken auf. Er reagiert oft empfindlich auf Berührungen, zeigt einen klammen Gang oder hinkt zeitweise.

Naja heute Mittag werde ich mal eine etwas längere Pipirunde mit ihm gehen und schauen wie er läuft.
Er steht immer noch so auf wie Mittwoch- das er sich erst setzt und kommt auch allgemein schwerer hoch und runter
Bild

Bild
Benutzeravatar
Chrissi
 
Beiträge: 1055
Registriert: 03.2009
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Spike und Fay
Wurfdaten: 4 Jahre/ 24.10.2010
Rasse oder Mix: Boxer-DSH Mix/ Boxer-Labbi-Rotti Mix

Re: Blutbild

Beitragvon MinPin » 22.07.2011 06:27

Das ist schon gut moeglich.
Dann braucht er aber unbedingt fuer laengere Zeit Schmerzmittel. So ein Vorfall tut hoehlisch weh.
Allerdings solltest du das unbedingt abklaeren lassen. Denn mit Bandscheibenvorfaellen ist er erstmal nicht mehr fuer die Rettungsstaffel geeignet. Der braucht lange Zeit Schongang, Leinenzwang und Muskelaufbautraining am Ruecken.

Hoffe es geht Spike heute schon besser.
MinPin
 
Highscores: 22

Re: Blutbild

Beitragvon Grisu » 22.07.2011 14:48

Ein simples Röntgenbild hätte da schon Auskunft geben können, ob es Spondylose ist, oder nicht. Bandscheibenvorfall kann man da durchaus auch schon erkennen. Das waren auch so die Gedanken, die ich hatte, oder eben auch HD. Daher meine Fragen... Schmerzmittel und Entzündungshemmer sind angesagt, außerdem kanns tdu sowas wie Canicox oder Caniviton geben, Luposan Gelenkkraft hilft unter Umständen auch und ist günstiger. Naja, wie gesagt, hoffentlich ist dein TA wirklich kompetent... Dann müsste das jetzt "so langsam mal" in die gänge kommen.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Nächste

Zurück zu "Hundekrankheiten"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast