Entzuendete Prostata

Erfahrungsaustausch bei Erkrankungen

Entzuendete Prostata

Beitragvon MinPin » 02.09.2010 06:40

So nun hat Tyson mal wieder ein Problem.
Er hat nun zum 3 (glaube es ist das dritte Mal) Probleme Kot abzusetzen. Er schreit vor Schmerzen und will dann gar nicht mehr wirklich sein Geschaeft erledigen. Der Kot ist total verformt und hard.

Gestern waren wir beim TA und sie hat festgestellt, das die Prostata entzuendet ist. Nach ein paar Nachfragen bei Google gehe ich stark davon aus, das es bei ihm schon chronisch ist und ich denke nicht, das das Antibiotika helfen wird auf Dauer.

Nun muss ich ueberlegen ob ich ihn nun doch Kastrieren lasse.

Ich will einfach nicht, das er darunter noch oefters leidet. Es ist einfach schrecklich zu sehen und vor allem zu hoeren wie er schreit und sich kruemmt :(

Naechste Woche haben wir nochmal einen Termin beim TA und testen das Pipi nochmal...dann werd ich wohl ne Entscheidung treffen muessen.
MinPin
 
Highscores: 22

Re: Entzuendete Prostata

Beitragvon Berghexe » 02.09.2010 07:22

Ach das ist alles ein Mist , der arme Tyson. Ich denke um eine Kastration werdet ihr nicht rum kommen.

Ich drücke euch die Daumen..
Liebe Grüße

Wencke mit Lilly & Tommy
Benutzeravatar
Berghexe
 
Beiträge: 531
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Lilly Tommy
Wurfdaten: 23.01.2008 , 18.09.2007
Rasse oder Mix: Beagle
Meine anderen Tiere: Kater Fipps, Pferd Enya

Re: Entzuendete Prostata

Beitragvon MinPin » 02.09.2010 07:31

Das ist leider auch meine Befuerchtung.
Aber wenn er danach keine Schmerzen mehr hat, dann ist das voellig oke.

Will mich noch ein bisschen genauer Informieren und dann wird entschieden.
MinPin
 
Highscores: 22

Re: Entzuendete Prostata

Beitragvon ayra » 02.09.2010 12:26

Wenn das Problem mit der Kastration gelöst wäre, dann ginge es ja noch....
Drück Euch die Daumen....
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Entzuendete Prostata

Beitragvon For(n)ever » 02.09.2010 18:52

Hi MinPin,

ich habe das Gleiche mit Mike gerade hinter mir.
Er hat(te) dieselben Symptome wie Tyson und ist am 18.08 nun kastriert worden.
Langsam wird es jetzt besser, er hat noch immer Schmerzen, aber statt bei jedem Haufen zu schreien, wird es langsam unregelmäßiger. Wirklich machen will er immer noch nicht, aber ich denke das der Hund auch irgendwann "Angst" davor bekommt. Mike macht inzwischen mitten auf den Bürgersteig weil er so lange hält bis es einfach raus fällt :-(.

Was hat dein TA denn gesagt, was es für Möglichkeiten gibt?
Und warum lässt du den Urin untersuchen? Ich weiß zwar das die Harnröhre durch die Prostata verläuft aber ist da irgendwas das man über den Urin feststellen kann?

Die Möglichkeiten die mein TA mir aufgezeigt hatte waren:
Tabletten, Chemische Kastration, Kastration.
Ich hab mich für letzteres Entschieden. Die beiden voran gegangen Möglichkeiten bergen meiner Meinung nach das Risiko das die Mittel nicht vertragen werden und dass man irgendwann dann doch kastrieren muss. Was ja bedeuten würde man pumpt das Tier vielleicht sogar über Jahre mit Hormonblockern voll, was auf die übrigen Organe geht (Nieren, Leber die die Gifte abbauen müssen) um dann nach einem Jahr vllt erstmal ruhe zu haben und dann geht das Spiel irgendwann wieder von vorne los wenn Hund vllt zu alt für eine OP ist.
Daher habe ich direkt auf die Chemiekeule verzichtet.
Der Hormonspiegel wird sich in den nächsten 6 Wochen Einpendeln und Hund weiß von dem ganzen schon jetzt nichts mehr.
Die Diagnose wurde gestellt, ich habe sofort entschieden, einen Tag später ein Ultraschall machen lassen um eine sicher zu gehen das die Prostata nicht entartet ist und dann wurde Mike eineinhalb Wochen nach der Diagnose kastriert.

Ich drücke Tyson die Daumen das er, zu welcher Entscheidung du für ihn auch kommst, gut damit klar kommt und das es ihm bald wieder besser geht.
For(n)ever
 
Highscores: 22

Re: Entzuendete Prostata

Beitragvon janajoey » 02.09.2010 19:48

oh das hört sich auch wirklich schmerzhaft an :cry: !
armer kleiner tyson, hoffe das eine kastration abhilfe schaffen kann, wobei mir der zusammenhang gerade nicht ganz einleuchtet (allerdings kenne ich ich mich auf dem gebiet auch garnicht aus)!
wird die prostata bei einer kastration mitentfernt? weil sonst kann die sich doch trotzdem weiter entzünden! drücke euch ganz doll die daumen!!
Bild


Wenn sich im Paradis eine Hundeseele und eine Menschenseele begegnen,
muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen.

liebe grüsse caty, jana und joey
Benutzeravatar
janajoey
 
Beiträge: 1364
Registriert: 10.2008
Wohnort: Steyerberg
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 3
Meine Hunde heißen: jana, joey, ishan
Rasse oder Mix: sh-podenca-mix, sh-gr. schweizer-mix, saluki
Meine anderen Tiere: schlangen, aquarien

Re: Entzuendete Prostata

Beitragvon For(n)ever » 02.09.2010 21:08

die Prostata bleibt wo sie ist, es wird ganz normal kastriert, sprich die Hoden entfernt.
die Aufgabe der Prostata liegt darin einen Teil der Spermien zu produzieren, dies tut sie nach der Kastration nicht mehr da keine männliche Geschlechtshormone vom Hoden mehr produziert werden. Sprich die Prostata wird nutzlos und schwillt in Folge dessen ab, bzw die Entzündung klingt ab. Eine Entzündung ist ja letztlich nichts als eine Überreizung des Gewebes und da das Organ nach der Kastration nicht mehr gebraucht wird, tendiert die Wahrscheinlichkeit einer neuerlichen Entzündung gegen Null (sag niemals nie).
Die geschwollene oder entzündete Prostata drückt durch ihre Lage im Körper auf den Enddarm. Beim versuch Kot abzusetzen übt der Kot wiederum Druck auf das geschwollene und Schmerz empfindliche Organ aus, dies führt dazu das der Hund schreit

PS
Ich hab meinen TA beim Ultraschall 45 Minuten lang ausgequetscht.
For(n)ever
 
Highscores: 22

Re: Entzuendete Prostata

Beitragvon janajoey » 04.09.2010 20:03

vielen lieben dank für die ausführliche erklärung!!
wirklich sehr interessant und du hast es auch sehr verständlich ausgedrückt.
Bild


Wenn sich im Paradis eine Hundeseele und eine Menschenseele begegnen,
muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen.

liebe grüsse caty, jana und joey
Benutzeravatar
janajoey
 
Beiträge: 1364
Registriert: 10.2008
Wohnort: Steyerberg
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 3
Meine Hunde heißen: jana, joey, ishan
Rasse oder Mix: sh-podenca-mix, sh-gr. schweizer-mix, saluki
Meine anderen Tiere: schlangen, aquarien

Re: Entzuendete Prostata

Beitragvon For(n)ever » 04.09.2010 20:18

ich gebe das Lob an meinen TA weiter, seine Worte
For(n)ever
 
Highscores: 22

Re: Entzuendete Prostata

Beitragvon hundefee » 04.09.2010 21:54

:hello: Nabend minpin oh man der ärmste,hatte er sich vielleicht die blase verkühlt oder auf kalten böden gelegen.das kann auch ursache sein.drago hatte auch eine prostata entzündung,wo wir den kalten winter hatten vom sitzen im schnee. meist ist der urin mit blut vermischt daher will TA.auch den urin kontrollieren.mir hatte die tierärztin betaisodona lösung zum spülen mit kleiner spritze plastik ohne nadel mitgegeben 1ml betais.+5mlwasser in spritze ziehen.spritze in öffnung von penis geben,zuhalten und mit anderer hand leicht kneten los lassen und alles läuft raus VORSICHT IST BRAUNE FARBE WAS UNTER LEGEN HANDTUCH ETC.geht beim waschgang wieder raus.war nach 10tg. weg.er hatte auch keine probleme bein kot abf.bekannte von mir hat buvier hatte auch lange zeit die entzündung wurde bei ultraschall erst nix festgestellt+nach antibiotaka nicht besser.dann kam nochmalige unters.kam eine ziste in erscheinung.kastration doch.dann hatte sich rausgestellt das die riesig war und auf den darm+prostata gedrückt hat daher war er auch mäkeliger esser.liegt es evtl.auch am futter was bekommt tyson denn zu fressen.wird er gebarft? oder trofu?beim barfen ist der kot selten zu hart nur bei gewolften putenhälsen, gewolften hähnchenrücken.sonst gibts ihm mal blättermagen ist auch reinigend gut für den stuhlgang.prost.entz.entseht auch wenn die haare am penis bei hund zu lang sind und nach innen wachsen.muß drago auch immer mal kürzen.liegts evtl.auch an der analdrüse ist die vielleicht entz.das er deswegen aufschreit,liegt ja auch dicht am ausgang.hoffe das alles für euch zu guten wird.l.g.hundefee. :0337rainbow:
Bild
Benutzeravatar
hundefee
 
Beiträge: 192
Registriert: 01.2010
Wohnort: Norden
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Drago
Wurfdaten: 5 Jahre
Rasse oder Mix: Schnauzer/Irishwolfshund

Re: Entzuendete Prostata

Beitragvon MinPin » 07.09.2010 13:10

So wir waren gestern wieder beim TA.
Seine Prostata ist wohl knapp 3 cm gross!!!!!
Es liegt sehr wahrschenilich einfach daran das er sexuell Ueberstimmuliert ist (ja gut es koennte auch eine Compie mit der Analdruese sein) jedoch schliessen wir eine Blasenentzuendung oder aehnliches aus.

Um sicher zu gehen bekommt er nun fuer eine Woche Hormontabletten, wenn die Prostata sich wieder verkleinert dann wird er in naher Zukunft kastriert.
Er bekommt noch AB und naechste Woche gehen wir wieder hin und alles wird nochmal geprueft.
MinPin
 
Highscores: 22

Re: Entzuendete Prostata

Beitragvon Berghexe » 07.09.2010 13:40

Ich drücke die Daumen :yes: :yes: :yes:
Liebe Grüße

Wencke mit Lilly & Tommy
Benutzeravatar
Berghexe
 
Beiträge: 531
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Lilly Tommy
Wurfdaten: 23.01.2008 , 18.09.2007
Rasse oder Mix: Beagle
Meine anderen Tiere: Kater Fipps, Pferd Enya

Re: Entzuendete Prostata

Beitragvon MinPin » 08.09.2010 06:42

For(n)ever hat geschrieben:die Prostata bleibt wo sie ist, es wird ganz normal kastriert, sprich die Hoden entfernt.
die Aufgabe der Prostata liegt darin einen Teil der Spermien zu produzieren, dies tut sie nach der Kastration nicht mehr da keine männliche Geschlechtshormone vom Hoden mehr produziert werden. Sprich die Prostata wird nutzlos und schwillt in Folge dessen ab, bzw die Entzündung klingt ab. Eine Entzündung ist ja letztlich nichts als eine Überreizung des Gewebes und da das Organ nach der Kastration nicht mehr gebraucht wird, tendiert die Wahrscheinlichkeit einer neuerlichen Entzündung gegen Null (sag niemals nie).
Die geschwollene oder entzündete Prostata drückt durch ihre Lage im Körper auf den Enddarm. Beim versuch Kot abzusetzen übt der Kot wiederum Druck auf das geschwollene und Schmerz empfindliche Organ aus, dies führt dazu das der Hund schreit

PS
Ich hab meinen TA beim Ultraschall 45 Minuten lang ausgequetscht.


Ja genau so ist es....besser haette ich es nicht sagen koennen...

Heute werd ich mal sehen wann ich Urlaub nehmen kann und wenn ich naechste Woche zum TA gehe, dann wir dein Termin ausgemacht. Eigentlich wollte ich diese Hormontabletten auch nicht, aber meine TA meinte es waere besser ihm erstmal diese Tabletten zu geben. Hab dann noch mit einem befreundeten TA geredet und er meinte das es oke ist und ich mir wegen dieser Tabletten keine Sorgen machen brauch.
MinPin
 
Highscores: 22

Re: Entzuendete Prostata

Beitragvon For(n)ever » 09.09.2010 18:35

dann drücke ich die Daumen das es hilft, dass Tyson die Tabletten verträgt und sie den gewünschten Erfolg bringen und du sicher sein kannst das eine Kastration dann auch den Erfolg bringt den man sich ja verspricht.

Mike hat nun nach drei Wochen noch immer Probleme, was mich langsam verzweifeln lässt, aber das es seltener wird das er schreit, lässt mich auch wieder hoffen. Diese Woche nur drei Mal, wo es vor der Kastration noch jeden Tag bei jedem Haufen war. Ich hoffe weiter :-( und gehe anfang Oktober zur Nachuntersuchung (mein TA hat nun Urlaub)
For(n)ever
 
Highscores: 22

Re: Entzuendete Prostata

Beitragvon MinPin » 10.09.2010 10:38

Mensch der Arme Kerl...es kann bis zu 6 Wochen dauern bis sich die Prostata weit genug zurueckzieht das es nicht mehr schmerzt. Daumen sind gedrueckt das es ihm bald besser geht.

Tyson geht es ganz oke...
MinPin
 
Highscores: 22

Nächste

Zurück zu "Hundekrankheiten"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast