Wolle hat wieder gekrampft...

Erfahrungsaustausch bei Erkrankungen

Re: Wolle hat wieder gekrampft...

Beitragvon Grisu » 01.02.2013 15:09

Also wenn ich mir im ersten Link die Symptome ansehe, dann hat das, was Wolle zeigt, nicht im geringsten mit der Pancreas zu tun. Hab jetzt aber auch nicht mehr alles im Kopf, was da war. Aber irgendwie ist Ursachenforschung auch nicht ganz einfach. Ich wäre jetzt so weit, wenn ein neuer Krampf auftreten sollte, dass ich mich in eine Klinik begebe, oder warst du in einer Klinik? Na hoffen wir auf jeden Fall, dass es so bleibt, wie es ist und nicht wieder auftritt :)
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Wolle hat wieder gekrampft...

Beitragvon ayra » 01.02.2013 15:12

Sie hatte auch nicht viel Symptome.
Wenn ein Hund mal k....tzt, mache ich mir ja nicht gleich Sorgen.
Sie hat sich vielleicht mal bisschen mehr gestreckt als sonst.
Gemerkt hätten wir es nicht, wenn die TA im Zuge des Krampfes nicht dieses BB gemacht hätte, was dann erhöhte Lipase, GGT und AST aufzeigte.
Mehr war´s auch nicht...
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Wolle hat wieder gekrampft...

Beitragvon Grisu » 01.02.2013 21:36

Also versteh ich das richtig und durch diese Werte ist eine Pancreasinsuffizienz diagnostiziert worden? Und Lipase vorwiegend ist garnicht so aussagekräftig in dem Fall, wenn ich nach dem Link gehe? Also steckt was anderes dahinter?
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Wolle hat wieder gekrampft...

Beitragvon ayra » 02.02.2013 09:51

Tja.. wenn ich das mal wüsste....

Sie hatte ganz sicher eine Entzündung... das steht fest.
Der Rest.... :frage:

Wie also gehe ich weiter vor...?

Ich füttere derzeit noch fettarm, in kleinen kleingeschnittenen handwarmen Portionen aus der Hand mit Mariendistelsamen. Das scheint so gut zu tun.
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Wolle hat wieder gekrampft...

Beitragvon janajoey » 02.02.2013 11:07

oh man suse......wie du weiter vor gehen sollst kann ich dir leider auch nicht sagen!
aber ich drücke ganz fest die daumen, das sich bei wolle alles wieder normalisiert und ihr vielleicht doch noch genau heraus findet was es ist, damit man dem entgegen steuern kann.
Bild


Wenn sich im Paradis eine Hundeseele und eine Menschenseele begegnen,
muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen.

liebe grüsse caty, jana und joey
Benutzeravatar
janajoey
 
Beiträge: 1364
Registriert: 10.2008
Wohnort: Steyerberg
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 3
Meine Hunde heißen: jana, joey, ishan
Rasse oder Mix: sh-podenca-mix, sh-gr. schweizer-mix, saluki
Meine anderen Tiere: schlangen, aquarien

Re: Wolle hat wieder gekrampft...

Beitragvon Grisu » 02.02.2013 12:41

Ich hab mal ein wenig gegoogelt, aber so wirklich was passendes nicht gefunden, dazu bräuchte man wohl mehr Zeit. Hab aber das hier gefunden, was ich sehr interessant finde

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Oder das hier, auch wenn es auf Kinder bezogen ist, so kann man das auch auf Hunde übertragen, da wirst du wohl am ehesten rauslesen können, ob da was bei sein könnte

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Zum Punkt Vergiftung ist mir noch eingefallen, du fütterst ja gerne Grünzeug aus dem Garten, oder? Du wäscht das doch immer gründlich ab, oder? Denk da grad an Vogelkot, der nicht mehr sichtbar ist. Andersrum könnte es ja auch sein, dass du was gefüttert hast, was sie doch nicht so ganz gut vertragen kann auf Dauer, weil die Leber nicht mehr so jung ist. Sind jetzt nur so Gedanken von mir.

Fakt wird wohl sein, wenn du es genau wissen willst, wirst du deinen Hund in einer Klinik auf den Kopf stellen lassen müssen... aber dafür ist das wohl (zum Glück) zu selten,oder?
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
Liebe Grüße von Katrin mit Grisu
Benutzeravatar
Grisu
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.2011
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Grisu
Wurfdaten: 08.05.2008
Rasse oder Mix: Parson-Jack Russell mix
Meine anderen Tiere: Garnelen

Re: Wolle hat wieder gekrampft...

Beitragvon ayra » 02.02.2013 21:29

Danke schön für die Links :blustrau:

Die Leberentzündung könnte ich mir gut vorstellen... wurde ja auch als mögliche Ursache genannt.

Jetzt im Winter gibt es nichts aus dem Garten.... eher Möhren mit Kokos, Salate. Zucchini, Sellerie und dergleichen...
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Wolle hat wieder gekrampft...

Beitragvon ayra » 17.08.2014 19:09

Und wieder ein Krampf.....
Hab nach Anordnung der TA vom letzten Mal Diazepam gegeben.
Hat dann auch gewirkt. Nun schläft die Maus halbwegs..... wohlbedacht darauf, dass sie mich auf Tuchfühlung hat.

Diesmal weiß ich nun wirklich keinen Auslöser.
Sie war nur einfach etwas schmusiger und ablehnungsbedürftger als sonst, hatte aber helle Augen. Ein normalerweise untrügliches Zeichen, dass es ihr gut geht. Bisher....

Ob sie es "kommen" gespürt hat...? Und deshalb so meine Nähe gesucht hat...?
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Wolle hat wieder gekrampft...

Beitragvon Elvira B. » 17.08.2014 19:33

Ach, das tut mir leid, gute Bewsserung :yes:
Lieben Gruß von Elvi, Esmeralda, Ronja und Urmel, Seelenhund Geli und meine kleinen Engelchen im Herzen
Benutzeravatar
Elvira B.
 
Beiträge: 798
Registriert: 05.2014
Wohnort: Gera
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 1
Meine Hunde heißen: Gelja von der Goldloks Rose
Wurfdaten: 06.06.2003
Rasse oder Mix: Zwergpudel
Meine anderen Tiere: 3 Meerschweinchen

Re: Wolle hat wieder gekrampft...

Beitragvon ayra » 17.08.2014 19:38

Danke... im Moment schläft sie neben mir...
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Wolle hat wieder gekrampft...

Beitragvon Cookie » 17.08.2014 23:30

Woraus saufen deine Hunde? Ich habe mal einen Epileptiker erlebt, der mit dem Krampfen aufhoerte, als er nur noch aus Glasschuesseln Wasser bekam. Edelstahl, Kunststoff und auch glasierter Ton koennen Kraempfe ausloesen... Also nicht die Naepfe an sich sondern deren Gifte/Inhaltsstoffe. Die fuehren dann immer wieder zu Vergiftungen und die wiederrum zum Kraempfen. Vielleicht waere das einen Versuch wert?

Alles Gute an Wolle!
Cookie
 
Beiträge: 384
Registriert: 04.2014
Geschlecht: nicht angegeben
Meine Hunde: 0

Re: Wolle hat wieder gekrampft...

Beitragvon Feivel96 » 18.08.2014 09:13

Oh wei, arme Wollemaus. Wünsche ihr gute Besserung und drücke dich ganz fest :helfen:

Wenn die Abstände der Anfälle so verhältnismäßig lang sind, dann ist es denke ich zwar in dem Moment grausam, aber immerhon für den Hund wenig beeinträchtigend. Ich kenne leider viele hunde, die über den Tag verteilt 3-7 Anfälle haben. Das ist schon grausam. Man sagt wenn die Anfälle einmal im Monat auftreten, sollten Medikamente gegeben werden. Davor ist sie ja zum Glück weit entfernt und das Diazepam wirkt innerhalb von ein paar Minuten und lässt die verkrampfte Muskulatur direkt wieder erschlaffen.
Lg Jenny und die Fellnasen
BildBild
BildBild
BildBild
Benutzeravatar
Feivel96
 
Beiträge: 358
Registriert: 06.2011
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 4
Meine Hunde heißen: Feivel, Cleo, Sparky und Duke
Wurfdaten: 30.9.09,29.7.04,27.7.98,7.10.1
Rasse oder Mix: Altdeutscher Hütehund,Labrador,Border-C.,Aussie
Meine anderen Tiere: 2 Kaninchen

Re: Wolle hat wieder gekrampft...

Beitragvon ayra » 18.08.2014 09:42

Ich habe diese ganz einfachen Blechfressnäpfe, die es überall gibt.
Vielleicht tausche ich die mal aus, wenn ich dicke Glasschüsseln finde.ü
Aber eigentlich müsste dann doch ne normale Schüssel aus meinem Küchenschrank doch hoffentlich auch ähnlich ungiftig sein...?

Jenny, dann hab ich das ja soweit richtig gemacht. Meine TA sagte 2,5 Zäpfchen á 10 mg, eine Wiederholung möglich. Ich hatte dann den Notdienst angerufen um zu fragen, ob evtl. auch mehr möglich ist oder ob wir tdann direkt kommen dürfen. Da antwortet die mir doch, dass mit den 30 mg (ich hatte mich erst in der Dosis vertan und nur 1,5 gegeben und dann noch mal nach einer Stunde etwa nachgebessert.) gut sein müsste, wenn das nicht 6 - 8 Std wirkt, müsse man über einen "dauerhaften Schlaf" nachdenken.
Das sagt sie so am Telefon ohne den Hund jemals gesehen zu haben oder auch nur länger als 3 Minuten zugehört zu haben. Ohne Untersuchung und ohne jegliches Wissen über die Krankheitsgeschichte wollte sie den Hund einschläfern? :surprise: Vielleicht, weil es Sonntag abend war und sie sich damit vor unliebsamen Notfalldienstnutzern schützen wollte....? :boys_0137:

Sorry.... aber ich und die Tierärzte.... das ist irgendwie kein harmonisches Thema... :aaaah:
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Wolle hat wieder gekrampft...

Beitragvon ayra » 20.08.2014 13:43

Nächsten Montag machen wie BB mit Leber und allen Bauchspeicheldrüsenwerten.
Bis dahin gibt´s Schonkost. Wolle ist immer noch sehr anlehnungsbedürftig und folgt mir überall hin.
Ich lasse sie natürlich nicht alleine.... Zum Glück habe ich die Möglichkeit dazu.
Bild
Beste Grüße
Suse
Bild
Bild
Benutzeravatar
ayra
Site Admin
 
Beiträge: 7141
Registriert: 10.2008
Wohnort: Hesel
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Meine Hunde: 2
Meine Hunde heißen: Wolle und Karel
Wurfdaten: 15.6.2006 und 15.8.2005
Rasse oder Mix: Border-Mix und Collie-Mix
Meine anderen Tiere: Ponys Gusti und Lucky und die Bienen

Re: Wolle hat wieder gekrampft...

Beitragvon Cookie » 20.08.2014 18:51

Dauerhafter Schlaf bei Epi- Hunden heisst kontrollierte Vollnarkose, nicht Euthanasie.

Ich habe so einen Fall in einem anderen Forum mitverfolgt, da lag der Hund 3 Tage im Koma. Er waere sonst im Krampf gestorben. Spaeter kam raus, dass es eine Vergiftung war. Er ist gesund und munter.
Cookie
 
Beiträge: 384
Registriert: 04.2014
Geschlecht: nicht angegeben
Meine Hunde: 0

VorherigeNächste

Zurück zu "Hundekrankheiten"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste